Sex wider die Vernunft

Viele Anti-Aids-Kampagnen verlangen: den Kopf beim Sex einschalten. Aber Sex und Vernunft sind sich eigentlich spinnefeind. Aids-Aufklärern bleibt manchmal nur die unvernünftige Hoffnung auf einen Knalleffekt wie jetzt.

Ein unerwarteter Knall, und da ist sie wieder, die Angst vor Aids! Eine prominente Sängerin soll den Aids-Erreger HIV in sich tragen und trotzdem ungeschützten Sex mit Männern gehabt haben. Einer habe sich dadurch mit dem Virus infiziert. Die Sängerin wird verhaftet – und plötzlich reden alle wieder über Benimmregeln in Zeiten der Seuche, von denen die Öffentlichkeit sonst nur am 1. Dezember kurz Notiz nimmt, wenn Welt-Aids-Tag ist.

Schuldfragen werden nun heftig diskutiert. Wer ist für den Schutz beim Sex verantwortlich? Der HIV-Infizierte, der das lustvolle Zusammensein doch gefälligst mit den Worten eröffnen soll: “Ich bin positiv!” Oder der Partner, von dem man ein Gefühl der Selbstverantwortung für den eigenen Körper erwarten kann.

Zweitrangig die Frage, ob der aktuelle Schock auch daher stammen könnte, dass heterosexueller Verkehr zur Infektion geführt haben soll, wo es doch immer noch – und so beruhigend für die Mehrheitsgesellschaft – die schwulen Männer sind, die in den westlichen Ländern am häufigsten davon betroffen sind. Erstrangig bei diesem Fall aber ist der Promifaktor an sich. Der also zieht noch. Der löst Diskussionen aus, der bleibt in Erinnerung. Andere Faktoren tun es offenbar schon lange nicht mehr.


weiterlesen auf www.tagesspiegel.de (Artikel erschienen am 16. April 2009)



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet