Prosopagnosie: Wenn die Kollegin zwei Mal grüßt

Manche Menschen können keine Gesichter erkennen. Die wenigsten wissen, dass ihre Krankheit einen Namen hat: Prosopagnosie

Der Vorfall ist ihr bis heute peinlich. Durch Zufall kam Silvana Bach (Name geändert) tagsüber an der Schule ihres Sohnes vorbei. Die 37-Jährige wollte ihm Hallo sagen. Sie ging im Hof auf das Kind mit der grünen Jacke und den braunen Haaren zu, wollte es in den Arm nehmen. Der Junge guckte irritiert. Er war nicht ihr Sohn. Er trug nur die gleiche Jacke und hatte die gleiche Haarfarbe.

Das ist ihr nicht zum ersten Mal passiert. Manchmal läuft die gebürtige Spandauerin wortlos an Bekannten vorbei. Oder grüßt im Büro Kollegen mehrfach, weil sie sich nicht erinnern kann, ihnen bereits begegnet zu sein. Außenstehende halten sie dann für arrogant oder verträumt.

Dabei leidet sie an einer angeborenen Krankheit, über die nur wenig bekannt ist: Prosopagnosie, umgangssprachlich Gesichtsblindheit genannt. Schätzungsweise zweieinhalb Prozent der Bevölkerung sind betroffen. Sie sind nicht in der Lage, ihnen bekannte Menschen anhand ihrer Gesichter zu identifizieren. Sie nehmen zwar Augen, Nase und Mund wahr, sind aber offenbar nicht in der Lage, deren Form und individuelle Anordnung zu verwenden, um ihr Gegenüber zu erkennen. Häufig betrifft das selbst nahe Verwandte und Angehörige und sogar ihr eigenes Spiegelbild.


Den gesamten Artikel lesen Sie auf der Tagesspiegel-Webseite



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet