"Gentests helfen, gesund zu bleiben"

Der Biotechnik-Pionier Leroy Hood will die Medizin durch das Wissen aus dem Erbgut reformieren

Herr Hood, Sie sind einer der Erfinder der DNS-Entzifferung, Sie glauben, genetische Daten werden die Medizin revolutionieren. Aber Sie haben nie Ihr eigenes Genom entziffern lassen. Warum nicht?

Ich wollte nicht, dass mein Erbgut politisch genutzt wird, dass eine Firma hingeht und sagt: “Wir haben Lees Genom sequenziert.” Danach habe ich mich aber entschieden, dass ich das Erbgut meiner Familie entziffert haben möchte. Das werden wir wohl im nächsten Jahr machen.

Warum gleich die ganze Familie?

Weil das die Fehlerrate um 70 bis 90 Prozent reduziert. Die Frage ist immer: Ist ein bestimmter Buchstabe eine seltene Variante oder vielleicht nur ein Lesefehler.

Wenn Sie nur eine Person sequenzieren, dann können Sie das nicht sagen. In einer Familie sollte in der Regel aber noch jemand dieselbe seltene Variante haben. Außerdem würde ich gerne die Mutationsrate unserer Familie von Generation zu Generation messen.

Sie meinen, an wie vielen Stellen sich Ihr Erbgut und das Ihrer Frau von dem Ihrer Kinder unterscheidet?

In der ersten Familie, bei der wir das untersucht haben, haben wir 30 Mutationen pro Kind entdeckt. Das heißt von 6 Milliarden DNS-Buchstaben waren 30 verändert. Ich finde die Frage sehr spannend, ob verschiedene Familien verschiedene Mutationsraten haben. Aber das ist rein akademisch. Natürlich geht es vor allem darum, zu sehen, ob es in der Familie bestimmte Varianten gibt, gegen die man etwas tun kann.


Den gesamten Artikel lesen Sie auf der Tagesspiegel-Webseite



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet