Zankapfel Brustkrebs-Früherkennung

Zwei Studien bewerten Nutzen und Risiken der Reihenuntersuchung ganz unterschiedlich. Gebraucht werden Methoden, mit denen erkannt werden kann, wie gefährlich ganz kleine Tumore wirklich sind.


Alle Frauen zwischen 50 und 69 Jahren, bei denen noch nicht Brustkrebs festgestellt wurde, werden seit 2009 alle zwei Jahre zu einer Röntgenaufnahme ihrer Brüste eingeladen. Das Programm wurde zwischen 2005 und 2009 eingeführt. Etwa die Hälfte der Frauen kommt der Einladung zur Brustkrebs-Früherkennung (Mammografie-Screening) nach. Viele zögern, weil über die Früherkennungsuntersuchung kontrovers diskutiert wird. Ist das Glas nun halb leer oder halb voll? Zwei Studien, die praktisch zeitgleich erschienen sind, kommen zu unterschiedlichen Schlüssen.

Die Gesundheitswissenschaftlerin Suzie Otto von der Universität Rotterdam und ihr Team haben das niederländische Screening-Programm ausgewertet. In der Zeitschrift “Cancer Epidemiology, Biomarkers & Prevention” vertreten sie die Ansicht, dass sich die Teilnahme lohnt…


weiterlesen auf www.tagesspiegel.de (Artikel erschienen am 20. Dezember 2011)




Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet