Blutkrebspatienten mit Tabletten geheilt

Eine Therapie mit dem Wirkstoff Imatinib hat Tumorzellen bei einer Leukämievariante verschwinden lassen. Jetzt steigt auch die Hoffnung bei anderen Krebsarten.


Berlin – Französischen Ärzten ist es gelungen, Blutkrebs mithilfe von Tabletten möglicherweise vollständig zu kurieren. Die Mediziner behandelten Kranke, die an einer chronisch-myeloischen Leukämie litten, mit dem Wirkstoff Imatinib. Bei Patienten, die zwei Jahre lang gut auf die Therapie ansprachen, setzten sie den Wirkstoff ab. 40 Prozent der Kranken sind bis heute frei von Blutkrebs, manche bereits bis zu zwei Jahre, berichten die Ärzte in der Online-Ausgabe des Fachblatts “Lancet Oncology”. Bei den anderen kam es zu einem Rückfall, der jedoch erneut erfolgreich behandelt werden konnte.

Die chronisch-myeloische Leukämie (CML) ist die zweithäufigste Form von Blutkrebs. In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 2000 Menschen an der CML. Die Achillesferse des Tumors ist ein Eiweiß mit Namen BCR/ABL. Es ist typisch für CML und lässt die Krebszellen wuchern. Imatinib blockiert das BCR/ABL-Protein, in der Folge sterben die Tumorzellen ab…


weiterlesen auf www.tagesspiegel.de (Artikel erschienen am 1. November 2010)




Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet