Krebserkrankung

Grafik_Prostata_SPL.jpg

Prostatakrebs

Je früher Prostatakrebs erkannt wird, desto besser stehen die Heilungschancen. Wird ein Tumor diagnostiziert, muss sich der Erkrankte entscheiden: Vollständige operative Entnahme oder Bestrahlung des Organs Weiterlesen

Hodenkrebs

Die Neuerkrankungsrate bei Hodenkrebs steigt europaweit an. Betroffen sind vor allem junge Männer zwischen 20 und 40 Jahren. Nach der Diagnose ist eine Operation meist unumgänglich. Das bedeutet jedoch nicht das Ende der Erektions- und Zeugungsfähigkeit. Weiterlesen

Grafik_Uterus_SPL.jpg

Gynäkologische Operationen

Der Verlust der Gebärmutter ist eine enorme psychische Belastung. Die operative Entfernung des gesamten Organs steht daher an letzter Stelle Weiterlesen

Grafik_Uterus_SPL.jpg

Gebärmutterentfernung (Bei gutartigen und bösartigen Tumoren)

Meist muss die Gebärmutter bei einer Krebserkrankung entfernt werden. Der Eingriff stellt, aufgrund der zentrallen Rolle für die Weiblichkeit des Geschlechtsorgans, oftmals eine enorme emotionale Belastung dar Weiterlesen

Grafik_Uterus_SPL.jpg

Gebärmutterkrebs

Ein Tumor in der Gebärmutter ist die vierthäufigste Krebserkrankung bei Frauen. Im Schnitt beträgt das Alter der Patientinnen 60 Jahre. Nach einer erfolgreichen Therapie sind sogar wieder Schwangerschaften möglich Weiterlesen

Grafik_Uterus_SPL.jpg

Eierstockkrebs

Da der Eierstockkrebs schnell Tochtergeschwulste bildet, werden oftmals, neben dem Tumor, umliegende Organe und Gewebe entfernt. Meist folgt dem chirurgischen Eingriff eine Chemo- und Strahlentherapie Weiterlesen

Sodbrennen und saures Aufstoßen behandeln

Sodbrennen und saures Aufstoßen – jeder fünfte Deutsche leidet unter einem Rückfluss von Magensaft in die Speiseröhre, der so genannten Refluxkrankheit. Weiterlesen

Prostatakrebs muss nicht immer therapiert werden

Der Bundesverband der Urologen, die AOK Nordost und die Kassenärztliche Vereinigung Berlin möchten Patienten mit Prostatakrebs schonender behandeln. Weiterlesen

Prostatakrebs muss nicht immer therapiert werden

Der Bundesverband der Urologen, die AOK Nordost und die Kassenärztliche Vereinigung Berlin möchten Patienten mit Prostatakrebs schonender behandeln. Weiterlesen

Krebsforschung

Noch vor 35 Jahren verstarben zwei Drittel der Patienten innerhalb von fünf Jahren nach der Krebsdiagnose. Heute können etwa fünfzig Prozent der Patienten dauerhaft von ihrem Tumorleiden befreit werden, schreibt die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) Weiterlesen

Singende_Krankenh_user_Mike_Wolff.jpg

Singen im Krankenhaus: Stimulation für die Seele

Gesang vertieft die Atmung und entspannt den Körper. Der Verein “Singende Krankenhäuser” will damit die Heilung fördern. Ein Besuch in Neukölln. Weiterlesen

H_nde_Sterbebegleitung_1_Kitty_Kleist_Heinrich.jpg

Palliativmedizin: Am Ende des Weges

Berlin war eine der ersten Städte, in denen unheilbar Kranke zu Hause versorgt werden können. Das Modellprojekt Home Care e.V. besteht seit 20 Jahren. Unterwegs mit einem Palliativmediziner Weiterlesen

Beratungsangebote für Krebsbetroffene: Wenn plötzlich alles anders ist

Eine Krebsdiagnose ist nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für die Angehörigen eine schwere Belastung. Konflikte können die Folge sein. Es gibt aber eine Vielzahl an Beratungs- und Unterstützungsangeboten für Familienmitglieder – auch in Berlin und Brandenburg Weiterlesen

Bauchfellkrebs_Rau_promo.jpg

Bauchfellkrebs: Etwas Lebenszeit gewinnen

Bauchfellkrebs gilt als unheilbar – und kann nur mit einer kaum erforschten Methode behandelt werden. Dazu gehört eine schwere Operation. Ein spezielles Zentrum an der Charité bietet sie an Weiterlesen

Report: Mehr Hospizkultur

Im Sommer 2011 haben sich 20 Berliner Pflegeheime zusammengeschlossen, um die Palliativpflege nachhaltig umzusetzen Weiterlesen

Tumorlotsin_Mike_Wolff.JPG

Die Tumorlotsin

Kristina Zappel, 37, Fachärztin für Dermatologie u. Venerologie Weiterlesen

B_rber_Rosenberg_Foto_Mike_Wolff.jpg

Guolin Qigong als Stütze

Bärbel Rosenberg erzählt von ihrem Kampf mit dem Krebs und über ihre Erfahrungen mit der Meditationspraktik Guolin Qigong und Selbsthilfegruppen. Weiterlesen

Ruth_Hirth_Foto_promo.jpg

Darmkrebs: „Wenn die Furcht übermächtig wird“

Psychoonkologen helfen Krebserkrankten, Ängste abzubauen und den eigenen Körper zu akzeptieren. Weiterlesen

Brustkrebstherapie: Sanfter und dennoch sicher

Eine umfassende Analyse zeigt: Brusterhaltende Operationen mit anschließender Bestrahlung können die Überlebenschancen der Patientinnen erhöhen. Weiterlesen

Brustamputation: Beeinflussen Gene Brustkrebs?

Vor Brustkrebs fürchten sich sehr viele Frauen. Amputation ist der extremste Schritt. Doch nur in fünf bis zehn Prozent aller Fälle ist die Krankheit erblich. Weiterlesen

Tumortherapie: Krebs Altersgerecht behandeln

Zu wenig beachtet: Betagte Patienten sind häufig chronisch krank und benötigen eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Therapie. Fragebögen und Tests können dabei helfen. Weiterlesen

Impfen_R_ckeis.jpg

Krebs durch Oralverkehr?

Anfang Juni 2013 sorgte der Schauspieler Michael Douglas für Schlagzeilen mit seiner angeblichen (und inzwischen dementierten) Aussage, sein Kehlkopfkrebs sei durch sogenannte Humane Papillomviren (HPV) ausgelöst worden, mit denen er sich beim Oralverkehr infiziert habe. Weiterlesen

Pflege_und_Zuspruch.jpg

Ambulante Krebsnachsorge: Hinterm Krankenhaus geht's weiter

Weil Krebs heute oft gezähmt werden kann, sind immer mehr Menschen ambulant in Behandlung. Eine Berliner Studie hat untersucht, wie es ihnen eigentlich zu Hause geht. Das Ergebnis: Die Pflege der Patienten wird vernachlässigt. Weiterlesen

Vorstand_Kuratorium.jpg

Krebsstiftung Berlin gegründet

Am 18. Dezember 2012 feierte die Berliner Krebsgesellschaft ihre offizielle Gründung durch die Berliner Krebsgesellschaft Weiterlesen

J_rn_Rust.jpg

Organspenden: Der Vertrauensmann

An vielen Kliniken gibt es Transplantationsbeauftragte. Ihre Aufgabe: Organspenden zu koordinieren. Wir haben einen von ihnen bei der Arbeit am Unfallkrankenhaus in Marzahn begleitet Weiterlesen

Interdisziplinäre Krebsbehandlung: Hilfe von allen Seiten

Krankenhäuser und Arztpraxen waren lange Zeit strikt getrennte Welten. Bei der Behandlung von Krebs verschwindet diese Grenze immer mehr. Ein neu verabschiedetes Gesetz zur Verbesserung der Versorgung soll beide Sphären noch enger verbinden. Davon profitieren die Patienten Weiterlesen

Deutscher Krebskongress 2012 im ICC

Am 22. Februar begann im Berliner ICC der diesjährige Deutsche Krebskongress. Das viertägige Expertentreffen ist nach Angaben der Deutschen Krebsgesellschaft der größte und älteste onkologische Fachkongress im deutschsprachigen Raum. Vor diesem Hintergrund hat das Berliner Robert-Koch-Institut neue Zahlen zu den Krebserkrankungen in Deutschland mitgeteilt. Weiterlesen

Grafik_Prostata_SPL.jpg

Hintergrund: Symptome und Behandlung bei Prostatakrebs

Je früher Prostatakrebs erkannt wird, desto besser stehen die Heilungschancen. Wird ein Tumor diagnostiziert, muss sich der Erkrankte entscheiden: Vollständige operative Entnahme oder Bestrahlung des Organs Weiterlesen

Palliativmedizin im Pflegeheim: Eingehüllt in Fürsorge

Um die Kultur der Palliativmedizin zu verbessern, haben sich 20 Berliner Pflegeheime zu einem Netzwerk zusammengeschlossen Unsere Autorin hat eines von ihnen besucht – und erfahren, wie viel auch dann noch zu tun ist, wenn nichts mehr zu machen ist Weiterlesen

Immanuel Krankenhaus eröffent naturheilkundliche Tagesklinik für Krebskranke

Das Immanuel Krankenhaus Berlin und die Stiftungsprofessur für Klinische Naturheilkunde der Charité Berlin erweitern ihr tagesklinisches Angebot durch eine Tagesklinik für onkologisch erkrankte Menschen, teilte das Klinikum mit. Die Einrichtung wird am 30. November 2011 offiziell eröffnet. Weiterlesen

Im Team gegen den Tumor

Am Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau arbeiten Ärzte verschiedener Disziplinen zusammen So wollen sie die Behandlung von Krebspatienten effektiver gestalten. Ein Patient erzählt Weiterlesen

Durch eine gesunde Lebensweise kann Krebs vermieden werden

Laut Weltkrebsorganisation können 30 bis 40 Prozent aller Krebserkrankungen durch eine gesunde Lebensweise vermieden werden. Deshalb rät die Berliner Krebsgesellschaft zum Verzicht auf Tabak, Alkohol und zu hoher UV-Belastung. Weiterlesen

Weltkrebstag 2011

Der 4. Februar 2011 ist Weltkrebstag. Er wurde 2007 von der Weltkrebsorganisation ins Leben gerufen, um auf den Kampf gegen Krebs – vor allem die Prävention und Früherkennung – aufmerksam zu machen. Weiterlesen

Gynaekologischer_Krebs_72dpi.jpg

Reportage: Persönlich betreut

Patientinnen mit Gebärmutterhals-, Eierstock- oder Brustkrebs müssen zur Chemotherapie nicht zwingend ins Krankenhaus. Das geht oft auch ambulant Weiterlesen

Zuwendung mit süßen Kügelchen

Rund 180 Kassenärzte bieten in Berlin Homöopathie an. Ob die Kassen das zahlen sollen, ist umstritten. Ebenso die Wirkung der Behandlung Weiterlesen

Laufend Gutes tun

Am Sonnabend rennen wieder Tausende beim Frauenlauf im Tiergarten. Ein Teil der Erlöse geht an die Berliner Krebsgesellschaft. Sie finanziert damit Gesprächs-, Tanz- und Schwimmtherapien. Denn Bewegung beugt Krebs vor und hilft nach einer Erkrankung Weiterlesen



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet