Drogen

Adipositas

Adipositas ist mehr als nur Übergewicht: Krankhafte Fettleibigkeit ist ein gefährliches Leiden, dass die Lebenserwartung der Betroffenen um mehrere Jahre verkürzt. Wenn eine Diät nicht mehr ausreicht, um die überschüssigen Pfunde loszuwerden, kann eine Operation den Betroffenen helfen. Weiterlesen

Parkinson

Parkinson (eigentlich Morbus Parkinson) ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen. Dabei fallen infolge von Signalstörungen im Gehirn bestimmte Körperfunktionen aus. Da Parkinson meist mit einer Verlangsamung der Bewegungen und Zittern einhergeht, wurde die Krankheit früher auch Schüttellähmung genannt. Weiterlesen

HIV_Infektion.jpg

HIV (Immunschwäche-Krankheit)

Der Aids-Erreger überlebt nicht an der Luft, doch ist er einmal im Körper, bleibt er für immer. Der Krankheitsausbruch lässt sich aber lange verhindern – mit einer Arzneitherapie* Weiterlesen

Grafik_Sucht_TSP.jpg

Rauschgiftsucht

Drogensucht kann biologische, familiäre und soziale Ursachen haben. Regelmäßigkeit, Zwanghaftigkeit, Entzugserscheinungen und Toleranzentwicklung deuten auf eine Abhängigkeit hin Weiterlesen

Grafik_Brutkasten_TSP.jpg

Frühgeburt (Geburtshilfe)

Nicht jede Schwangerschaft dauert 9 Monate, jedes zwölfte Kind kommt zu früh auf die Welt und braucht dann erstmal besondere Pflege. Darauf sind manche Kliniken besser vorbereitet als andere Weiterlesen

Blutspende - Die Regeln

Blutspenden ist wichtig, im Sommer besonders, weil dann viele Leute wegfahren. Trotzdem müssen Spender bestimmte Bedingungen erfüllen, damit ihr Blut verwendet werden kann. Weiterlesen

Hausgeburt: Eine Mama erzählt

Nicht jede Schwangere entbindet im Krankenhaus. Manche schätzen die Geborgenheit der eigenen Wohnung. Hier erzählt eine Mutter von ihren Erlebnissen Weiterlesen

Der Stoff aus dem die Kerle sind

Männer, die zu wenig Testosteron haben, können krank werden. Ein ungefährliches Anti-Aging-Mittel aber ist das Hormon nicht. Weiterlesen

Schizophrenie: Eine Patientin erzählt ihre Geschichte - Zurück auf dem Weg

Marie Werren (Name geändert) war gerade dabei, erwachsen zu werden und einen Beruf zu erlernen, als eine Krankheit sie aus der Bahn warf: Schizophrenie. Wie sie nach Psychosen, Wahn und Realitätsverlust ihre Orientierung wiederfand Weiterlesen

Schwankende Seele

Menschen, die an einer Psychose erkrankt sind, müssen mit Vorurteilen kämpfen: Sie seien unzurechnungsfähig und gewalttätig. Die Berliner Regisseurin Gamma Bak will das ändern. Am Mittwoch wird ihr Film „”Schnupfen im Kopf“” in Friedrichshain gezeigt. Weiterlesen

Das Problem mit der Pulle

Seit 50 Jahren therapiert das Suchtzentrum am Jüdischen Krankenhaus Menschen mit Alkoholproblemen –und hat in dieser Zeit viel Erfahrung gesammelt. Weiterlesen

Drogenabhängigkeit: Mit Chili und Yoga gegen die Sucht

Ein Kreuzberger Projekt hilft Abhängigen, nicht nur vom Heroin loszukommen, sondern auch von der Ersatzdroge Methadon. Weiterlesen

Kampf gegen die Rauschgiftsucht: Endlich wieder ein Mensch

Ein Suchtkranker kann das ganze Leben vom Verlangen nach der Droge gepackt werden. Was folgt: Diebstahl, Knast, mehr Drogen. Im Therapiezentrum Count Down in Friedrichshain versuchen Abhängige, aus dem Kreislauf auszusteigen. Ein Besuch. Weiterlesen

Psychosen: Stimmen im Kopf

Psychosen treten meist bei jungen Menschen zum ersten Mal auf, oft zwischen 15 und 30 Jahren. In einem Therapiezentrum in Kreuzberg finden sie schnelle Hilfe, als Einstieg in eine längere Behandlung. Weiterlesen

Menschenmenge_KAi-Uwe_Heinrich.jpg

Stadtleben: Stress, lass nach!

Wie beeinflusst das Leben in Ballungsräumen die psychische Gesundheit? Eine Diskussion mit dem Soziologen Richard Sennett in Berlin Weiterlesen

076_HELFENDE_H_NDE_Aufmax_Kitty.jpg

Suizidgefahr: Netzwerk der Lebensretter

Suizidgefährdete sind meist psychisch krank. Ein stabiles soziales Umfeld könnte solche Taten verhindern, ein nationales Hilfsprogramm schwere Krisen bewältigen helfen. Die Idee ist gut, die Umsetzung scheint schwierig Weiterlesen

HIV-Test: Leben getestet und vorerst bestanden

Die Wartezeit auf einen HIV-Test kann lang sein – Ein Erfahrungsbericht aus Berlin Weiterlesen

Fegeler.jpg

Pubertät: Wenn sich der Körper umbaut

Der Spandauer Kinderarzt Dr. Ulrich Fegeler über die Probleme in der Pubertät und wie die Eltern mit dieser Entwicklungsphase ihrer Kinder umgehen sollten. Weiterlesen

Montagsartikel_Janine_Berg-Peer_-_FOTO_PROMO_28072013.jpg

Schizophrenie: Das gespaltene Ich

Wenn ein junger Mensch an Schizophrenie erkrankt, leiden auch die Angehörigen – vor allem Eltern. Eine Berlinerin hat jetzt ein Buch über die Erfahrungen mit ihrer Tochter geschrieben. Weiterlesen

Placebo-Effekte: Unglaublich wirksam

Placebos haben keinen guten Ruf. Zuckerpillen haben in Arztpraxen nichts zu suchen, so lautet das Urteil. Dabei kann kein Arzt und kein Patient dem Placeboeffekt entgehen. Denn egal ob Schul- oder Alternativmedizin: Er ist Teil jeder Behandlung. Weiterlesen

KLINIKBUCH_Suchterkrankungen.jpg

Drogentherapie: Entzug ist erst der Anfang

Der Entzug ist für Suchtabhängige das Schlimmste – und zugleich nur der erste Schritt auf dem langen Weg in ein drogenfreies Leben. Hilfe finden sie in stationären Entzugskliniken Weiterlesen

Suchterkrankungen: Ersatz für den Suchtautomatismus

Entzug und Entwöhnung bedeutet für Alkoholkranke, die Abhängigkeit durch positive Gewohnheiten zu ersetzen. Weiterlesen

Suchterkrankungen: Entwöhnung für suchtkranke Eltern

Auch Suchtkranke haben Kinder. Einige Kliniken bieten eine Entwöhnung an, bei der der Nachwuchs mit in der Einrichtung leben kann. Während die Eltern Therapie haben, gehen die Kleinen in die Kita. Weiterlesen

Hartmut_Wewetzer_Kai-Uwe_Heinrich.jpg

Epilepsieheilung: Leben ohne Anfälle

Dr. Hartmut Wewetzer über die Möglichkeit, mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffes Epilepsie zu heilen. Weiterlesen

Andreas_Heinz_Thilo_R_ckeis.jpg

Die Definition von Sucht

Der Psychiatrie-Chefarzt Andreas Heinz über den Begriff Sucht und seine Verwendung. Weiterlesen

Volleyball.jpg

Volleyballplatz

Die beim Sport ausgeschütteten Hormone können wie Antidepressiva wirken – das wissen Therapeuten in Entwöhnungskliniken zu nutzen Weiterlesen

Hintergrund: Hepatitis C - Die stille Seuche

Eine Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus bleibt oft lange unerkannt. In den USA wird nun erwogen, ganze Jahrgänge zu testen. Weiterlesen

Syphilis: Von wegen ausgestorben

Die Syphilis-Zahlen steigen wieder, vor allem bei Männern, die Sex mit Männern haben. Fachleute spekulieren über die Gründe Wahrscheinlich nehmen viele Aids nicht mehr als Gefahr wahr – und werden deshalb allgemein enthemmter und sorgloser Weiterlesen

Zwangsstörungen: Nicht nur für Erwachsene

Psychische Erkrankungen kennen kein Alter – auch Kinder und Jugendliche können davon betroffen sein. Häufig spielt die Familie eine wichtige Rolle. Im Helios Klinikum in Buch kommen zwei Drittel der jungen Patienten freiwillig zur Therapie. Eine 13-Jährige erzählt Weiterlesen

Erweiterte Vorsorge für Kinder und Jugendliche in Berlin

Kinder- und Jugendärzte vereinbarten mit Betriebskrankenkassen eine verstärkte Vorsorge für Kinder und Jugendliche, um Krankheiten in Berlin künftig früher erkennen zu können. Weiterlesen

Medikamentensucht: Stahlbeton für die Gefühle

Tilidin ist ein starkes Schmerzmittel für Krebspatienten. Jugendliche zweckentfremden es als Droge. Eine Therapie ist meist schwierig. Weiterlesen

Beratungsstellen

Adressen und Kontaktdaten von Anlaufstellen für Suchtkranke Weiterlesen

Hintergrund: Der HIV-Test - Wenn positiv negativ ist

Der HIV-Test: Ist er positiv, ist es schlecht. Denn dann ist klar, dass man sich mit dem Aids-Erreger infiziert hat. Doch den Test aus Angst zu vermeiden, könnte eine langfristig erfolgreiche Therapie gefährden Weiterlesen

Cannabis kann Multiple Sklerose und chronische Schmerzbeschwerden lindern

Cannabis ist illegal. Ein Extrakt der Hanfpflanze kann aber starke Nervenschmerzen oder Multiple Sklerose lindern. Noch ist die Wirkung wenig erforscht. Und doch könnten ihre Inhaltsstoffe bald als Medikament zugelassen werden Weiterlesen

Mit Medikamenten können Schizophrenie-Patienten ein (fast) normales Leben führen

Schizophrenie-Patienten sind Vorurteilen ausgesetzt – sie gelten als aggressiv und schwer kontrollierbar Mithilfe von Medikamenten können viele von ihnen aber ein fast normales Leben führen Weiterlesen

Drogentherapie gegen Depressionen

An Nierenkrebs erkrankt, verfiel der Amerikaner Clark Martin, 65, in eine Depression. Der ehemalige Psychologe entschloss sich zu einem ungewöhnlichen Trip: Er nahm an einem Drogenexperiment teil. Weiterlesen

Hintergrund: Der HIV-Test - Wenn positiv negativ ist

Der HIV-Test: Ist er positiv, ist es schlecht. Denn dann ist klar, dass man sich mit dem Aids-Erreger infiziert hat. Doch den Test aus Angst zu vermeiden, könnte eine langfristig erfolgreiche Therapie gefährden Weiterlesen

Der Anblick einer Uniform wirkt manchmal Wunder

Ärzte, Psychotherapeuten, Pädagogen und Polizisten wollen besser zusammenarbeiten, um aggressiven und sozial auffälligen Jugendlichen zu helfen Weiterlesen

Raus aus dem Netz

Online ohne Ende: Das Internet kann süchtig machen – und längst nicht nur Jugendliche sind betroffen In Berlin gibt es mehrere Beratungsstellen. Bei Vivantes kann man sich therapeutisch behandeln lassen Weiterlesen

Ein neues Therapieprogramm soll Jugendlichen helfen, vom Cannabis wegzukommen

In Berlin sind 14 000 Menschen abhängig von Cannabis. Viele von ihnen sind Jugendliche. In deren Gehirnen kann die Droge großen Schaden anrichten. Ein neues Therapieprogramm hilft ihnen. Weiterlesen

Hintergrund: Mehr als eine kleine Krise

Früherkennung könnte Schizophrenie verhindern. Hier setzt das FETZ an. Weiterlesen

Kreißsaal-Report: Überleben, das ist harte Arbeit

Weniger als 1500 Gramm Geburtsgewicht: Frühchen werden in Berlins Spezialkliniken versorgt. Wir waren auf der Frühchenstation der Charité in Mitte und ließen uns von den Schicksalen berichten. Weiterlesen

Beratung und Hilfe zu Drogen- und Alkoholentzug

Adressen und Kontaktdaten von Anlaufstellen für Suchtkranke Weiterlesen

Ringo_alias_Holger_Kluge.jpg

Holger Kluge*, 31 (Psychiatrische Behandlung)

Meist wollen Schizophrene unerkannt bleiben – aus Angst vor persönlichen Beleidigungen und sozialer Ausgrenzung. Psychopharmaka helfen den Alltag zu meistern, oft bei erheblichen Nebenwirkungen. Weiterlesen

Hans-Peter_Voh_III_020608.jpg

Heinz-Peter Voh, 53 (Kalter Entzug)

Es ist ein langer Kampf, die Sucht zu besiegen. Dafür brauchen Abhängige einen starken Willen. Viele bleiben auf der Strecke – einer hat es geschafft. Weiterlesen



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet