Chemotherapie

Grafik_Uterus_SPL.jpg

Gynäkologische Operationen

Der Verlust der Gebärmutter ist eine enorme psychische Belastung. Die operative Entfernung des gesamten Organs steht daher an letzter Stelle Weiterlesen

Speiseröhrenkrebs

Speiseröhrenkrebs, so vermuten Mediziner, wird durch Tabakkonsum oder Alkoholmissbrauch, aber auch durch scharfe Speisen verursacht. Eine Operation verspricht die besten Heilungschancen Weiterlesen

Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin Lymphom)

Das Lymphsystem durchzieht den gesamten Körper. Deshalb kann ein Lymphdrüsenkrebs nur durch eine Chemotherapie behandelt werden. Und die Heilungschancen sind groß. Weiterlesen

Blutkrebs (Leukämie)

Beim Blutkrebs verhindern bösartige weiße Blutkörperchen die Entstehung normaler Blutzellen in Knochenmark und in Lymphsystem. Trotz intensiver Chemotherapie verläuft die Krankheit meist tödlich Weiterlesen

Grafik_Darm_SPL.jpg

Enddarmkrebs

Im Frühstadium kann Enddarmkrebs operativ entfernt werden. Muss ein künstlicher Darmausgang gelegt werden, kann dies zu einer erheblichen emotionalen Belastung des Erkrankten führen Weiterlesen

Grafik_Lunge_SPL.jpg

Lungenkrebs

Jedes Jahr wird bei 52.000 Deutschen Lungenkrebs diagnostiziert, meist ausgelöst durch Tabakkonsum. Trotz neuer Antikörper-Therapie führt an einer Operation kein Weg vorbei Weiterlesen

Grafik_Rachenkrebs_SPL.jpg

Mundhöhlen- und Rachenkrebs

Die Entfernung von Tumoren in Mund und Rachen kann so massive Folgen haben, dass der plastische Gesichtschirurg danach Wiederaufbauarbeit leisten muss. Weiterlesen

Grafik_Rachenkrebs_SPL.jpg

Lippenkrebs

Die operative Entfernung eines Lippentumors kann mit erheblichen ästhetischen Folgen verbunden sein. Dann wird eine plastische Rekonstruktion notwendig Weiterlesen

Hautkrebs (malignes Melanom)

Sonnenstrahlen können Hautkrebs auslösen. Jährlich erkranken rund 200.000 Deutsche daran. Weiterlesen

Grafik_Harnblase_SPL.jpg

Harnblasenkrebs

Die Zahl der an einem Harnblasentumor Erkrankten nimmt laut Experten stetig zu. Für rund die Hälfte aller Krankheitsfälle wird Tabakkonsum verantwortlich gemacht Weiterlesen

Grafik_Uterus_SPL.jpg

Gebärmutterkrebs

Ein Tumor in der Gebärmutter ist die vierthäufigste Krebserkrankung bei Frauen. Im Schnitt beträgt das Alter der Patientinnen 60 Jahre. Nach einer erfolgreichen Therapie sind sogar wieder Schwangerschaften möglich Weiterlesen

Grafik_Uterus_SPL.jpg

Gebärmutterhalskrebs

Gebärmutterhalskrebs ist größtenteils auf eine sexuell übertragbare Infektion mit Papilloma-Viren zurückzuführen. Seit 2008 gibt es eine Impfung, die jedoch möglichst vor dem ersten Geschlechtsverkehr erfolgen sollte Weiterlesen

Grafik_Uterus_SPL.jpg

Eierstockkrebs

Da der Eierstockkrebs schnell Tochtergeschwulste bildet, werden oftmals, neben dem Tumor, umliegende Organe und Gewebe entfernt. Meist folgt dem chirurgischen Eingriff eine Chemo- und Strahlentherapie Weiterlesen

Grafik_Brustkrebs_SPL.jpg

Brustkrebs

Brustkrebs bedeutet Angst vor Amputationen, Chemotherapie und Tod. Frühzeitige Erkennung durch Vorsorgeuntersuchungen erhöht die Heilungschancen Weiterlesen

Grafik_Gehirn_SPL.jpg

Gehirntumor

Der Schädel wird geöffnet, um einen Hirntumor zu entfernen. Wenn der Chirurg bei der Operation zu viel verletzt, verliert sein Patient vielleicht das Gedächtnis Weiterlesen

Grafik_Darm_SPL.jpg

Dickdarmkrebs

Darmkrebs ist die häufigste Krebsart in den entwickelten Industriestaaten. Wuchert ein fortgeschrittener Tumor im Dickdarm, muss er meist raus Weiterlesen

Anti-Hormon-Therapie

Ärzte setzen die Anti-Hormon-Therapie gegen Brustkrebs ein. Denn oft fördern weibliche Hormone, die in den Eierstöcken produziert werden, das Wachstum des Tumors. Mit Medikamenten kann diese Hormonproduktion unterbunden werden. Weiterlesen

Fatigue nach einer Krebstherapie: Die unerträgliche Müdigkeit

Viele Krebspatienten erleben nach der Therapie eine Antriebslosigkeit, die das übliche Maß übersteigt. Die sogenannte Fatigue findet noch wenig Beachtung. Was hilft: Sport und Bewegung Weiterlesen

Fatigue nach einer Krebstherapie: Die unerträgliche Müdigkeit

Viele Krebspatienten erleben nach der Therapie eine Antriebslosigkeit, die das übliche Maß übersteigt. Die sogenannte Fatigue findet noch wenig Beachtung. Was hilft: Sport und Bewegung Weiterlesen

Ein Heim für die Familie

An der Charité werden schwerkranke Kinder behandelt, die oft von weither kommen. Auch die Eltern müssen irgendwo wohnen. Der Verein „Kinderhilfe“ unterstützt sie und bittet um Spenden Weiterlesen

Krebsüberlebende nach Chemotherapie: Kraftloser Körper, brüchige Seele

Junge Menschen, die an Krebs erkranken, können oft geheilt werden. Doch eine Chemotherapie hinterlässt tiefe Spuren. Eine Stiftung hilft, damit fertig zu werden. Weiterlesen

Eierstockkrebs: Dem stillen Killer auf der Spur

Eierstockkrebs schleicht sich unauffällig ins Leben einer Frau. Wird er entdeckt, kann es zu spät sein. Jetzt kommt Bewegung in die Forschung. Alle zwei bis drei Jahre entsteht eine neue Therapie. Weiterlesen

Lungenkrebs: Neue Studie zur Strahlentherapie

Lungenkrebs wird oft erst spät entdeckt – so spät, dass sich eine Operation oft nicht mehr lohnt. Stattdessen können Chemo- und Strahlentherapie helfen. In Norwegen führten Ärzte eine Studie durch, um zu testen für wen es sinnvoll ist, diese beiden Behandlungsmethoden zu kombinieren. Weiterlesen

Krebsforschung

Noch vor 35 Jahren verstarben zwei Drittel der Patienten innerhalb von fünf Jahren nach der Krebsdiagnose. Heute können etwa fünfzig Prozent der Patienten dauerhaft von ihrem Tumorleiden befreit werden, schreibt die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) Weiterlesen

Analleiden: Leiden in der Tabuzone

Hämorrhoiden sind zwar die häufigste Erkrankung im Analbereich, aber nicht die einzige Weiterlesen

H_nde_Sterbebegleitung_1_Kitty_Kleist_Heinrich.jpg

Palliativmedizin: Am Ende des Weges

Berlin war eine der ersten Städte, in denen unheilbar Kranke zu Hause versorgt werden können. Das Modellprojekt Home Care e.V. besteht seit 20 Jahren. Unterwegs mit einem Palliativmediziner Weiterlesen

Beratungsangebote für Krebsbetroffene: Wenn plötzlich alles anders ist

Eine Krebsdiagnose ist nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für die Angehörigen eine schwere Belastung. Konflikte können die Folge sein. Es gibt aber eine Vielzahl an Beratungs- und Unterstützungsangeboten für Familienmitglieder – auch in Berlin und Brandenburg Weiterlesen

Bauchfellkrebs_Rau_promo.jpg

Bauchfellkrebs: Etwas Lebenszeit gewinnen

Bauchfellkrebs gilt als unheilbar – und kann nur mit einer kaum erforschten Methode behandelt werden. Dazu gehört eine schwere Operation. Ein spezielles Zentrum an der Charité bietet sie an Weiterlesen

Das kalte Gefühl auf dem Rücken

Von “Tschick” zu “Sand”: Er liebte die Kunst der existenziellen Unterhaltung. Der Schriftsteller Wolfgang Herrndorf ist tot. Weiterlesen

Bosbach_promo.JPG

Trotz Prostatakrebs: Wolfgang Bosbach kandidiert bei der Bundestagswahl

Wolfgang Bosbach leidet an Prostatakrebs und die Krankheit schreitet voran. Trotzdem arbeitet der Politiker weiter und wird im September auch wieder für den Bundestag kandidieren. Weiterlesen

KLINIKBUCH_Darm_Spiegelung_SPL.jpg

Dickdarmkrebs: Auf die Naht kommt es an

Dickdarmkrebs ließe sich durch Vorsorgeuntersuchungen meist vermeiden. Doch auch Operationen können Leben retten. Entscheidend ist dabei die Naht Weiterlesen

Gynaekologischer_Krebs_72dpi.jpg

Brustkrebs: Erbsengroßer Tumor

Einem Mammakarzinom kann man nicht vorbeugen. Deshalb ist die Früherkennung so wichtig Weiterlesen

B_rber_Rosenberg_Foto_Mike_Wolff.jpg

Guolin Qigong als Stütze

Bärbel Rosenberg erzählt von ihrem Kampf mit dem Krebs und über ihre Erfahrungen mit der Meditationspraktik Guolin Qigong und Selbsthilfegruppen. Weiterlesen

Krebstherapie: Nicht mehr heilbar

Am Ende geht es nur noch darum, Leiden zu lindern. Das kann auch Ärzte überfordern. Weiterlesen

Palliativmedizin: Chemo auf dem Sterbebett?

Krebskongress: Worauf es bei der Medizin in der letzten Lebensphase ankommt Weiterlesen

Kinder-Onkologie.jpg

Krebs im Kindesalter: Matsch und Lebensmut

Krebs bei Kindern. Wenn die Kleinen in die Reha kommen, dann mit Eltern und Geschwistern. Denn die ganze Familie leidet unter der Krankheit Weiterlesen

Hartmut_Wewetzer_Kai-Uwe_Heinrich_002.jpg

Mundhöhlenkrebs: Vorsorge für Michael D.

Humane Papillomviren (HPV) können Mundhöhlenkrebs verursachen, wie Schauspieler Michael Douglas kürzlich vermutete. Jedes Jahr entwickeln rund 600 Menschen im Mund-Rachen-Raum einen HPV-Tumor. Weiterlesen

Onkologie_der_lange_weg_zur_ck_fot_Kitty_Kleist-Heinreich.jpg

Gynäkologische Krebserkrankung: Der lange Weg zurück

Mit einer medizinischen Behandlung ist es bei gynäkologischen Krebsleiden oft nicht getan. In der Rehabilitation erobern sich die Patientinnen das meist verlorene Gefühl von Weiblichkeit zurück. Weiterlesen

Altersheilkunde: Die Rehabilitation bei typischen Erkrankungen des Alters hat sehr spezielle Anforderungen

Geriatriepatienten sind hochbetagt und kommen mit vielen verschiedenen Leiden in die Rehabilitation. Ihr Therapieziel: weiterhin fit genug zu sein, um in der eigenen Wohnung bleiben zu können Weiterlesen

Tumortherapie: Krebs Altersgerecht behandeln

Zu wenig beachtet: Betagte Patienten sind häufig chronisch krank und benötigen eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Therapie. Fragebögen und Tests können dabei helfen. Weiterlesen

Juckreiz.jpg

Chronischer Juckreiz: Kratzen, bis es blutet

Chronischer Juckreiz galt lange als der kleine Bruder des Schmerzes – und wurde nicht recht ernst genommen. Das ändert sich jetzt. Denn 20 Prozent der Bevölkerung leiden im Laufe ihres Lebens daran, sagt Martin Metz, Dermatologe und Forscher an der Charité. Weiterlesen

Hartmut_Wewetzer_Kai-Uwe_Heinrich.jpg

Neue Impulse für 2013

Dr. Hartmut Wewetzer über die medizinischen Neuerungen des Jahres 2013. Weiterlesen

Thorsten_Dolla_promo.JPG

Was ist Leukämie?

Sportmediziner Dr. Thorsten Dolla erklärt die Behandlung von Leukämie. Weiterlesen

Peddigrohre.jpg

Peddigrohre

Rattan kann leicht geflochten werden und hilft so in der Ergotherapie Krebs- und Diabetespatienten, die unter tauben Fingerspitzen leiden Weiterlesen

Pflege_und_Zuspruch.jpg

Ambulante Krebsnachsorge: Hinterm Krankenhaus geht's weiter

Weil Krebs heute oft gezähmt werden kann, sind immer mehr Menschen ambulant in Behandlung. Eine Berliner Studie hat untersucht, wie es ihnen eigentlich zu Hause geht. Das Ergebnis: Die Pflege der Patienten wird vernachlässigt. Weiterlesen

Hintergrund: Frühzeitige Bestrahlung schon im Operationssaal verkürzt die belastende Strahlentherapie nach der OP des Brustkrebses

Die gezielte Therapie direkt nach dem Eingriff kann die notwendige Zeit der Strahlenbehandlung, die viele Patientinnen als sehr belastend empfinden, verkürzen. Weiterlesen

Vorstand_Kuratorium.jpg

Krebsstiftung Berlin gegründet

Am 18. Dezember 2012 feierte die Berliner Krebsgesellschaft ihre offizielle Gründung durch die Berliner Krebsgesellschaft Weiterlesen

Harnblasenkrebs.jpg

Harnblasenkrebs: Rettung der Männlichkeit

Jan Bergrath hat ein tragikomisches Buch über ein Tabuthema geschrieben: Blasenkrebs bei Männern. Denn dabei geht es auch um Impotenz. Die Zeugungsfähigkeit kann man trotz Entfernung des Organs erhalten ? aber nicht alle Mediziner sehen das als wichtig an. Bergrath fand den richtigen Arzt Weiterlesen

Hintergrund: Therapieforschung beim Glioblastom - Warten auf den großen Durchbruch

Bösartige Hirntumoren, wie das so genannte Glioblastom, sind nicht heilbar. Die Medizin hat aber bei diesen Tumoren in den letzten Jahren beachtliche Fortschritte gemacht Weiterlesen

Alex_Alves_-_klein.jpg

Ehemaliger Hertha-Spieler Alex Alves verstarb an den Folgen einer Leukämie

Die Chemotherapie schlug nicht an: Der ehemalige Hertha-Spieler Alex Alves ist am Mittwoch im Alter von nur 37 Jahren in einem Krankenhaus in Brasilien an Leukämie gestorben. Nun trauert nicht nur sein alter Club Hertha BSC um den Torschützen des Jahres 2000. Weiterlesen

KLINIKBUCH_Prostata_SPL.jpg

Neue Studie: Prostatakrebs muss nicht immer behandelt werden

Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart beim Mann. Häufig wird dann bestrahlt oder die Prostata entfernt. Doch ist das wirklich nötig und welche Folgen hat es? Eine am 24. Juli veröffentlichte Studie der Krankenkasse Barmer-GEK zeigt: Nicht immer ist es notwendig, überhaupt etwas zu tun. Und die Studie sagt auch etwas über die Folgen einer Operation. Ein Jahr nach Krankenhausaufenthalt berichtet das Gros der Patienten von erheblichen Beeinträchtigungen der Lebensqualität: 70 Prozent klagen über Erektionsprobleme, 53 Prozent über sexuelles Desinteresse und rund 16 Prozent über Harninkontinenz. 20 Prozent bestätigen operationsbedingte Komplikationen wie Blutungen oder Darmverletzungen. Weiterlesen

Krebsbehandlung im Alter: Medizin für Langlebige

Auch im höheren Alter kann eine Krebsbehandlung noch aussichtsreich sein. Die Strategie sollte aber individuell auf den Patienten abgestimmt werden. Ein Kongressbesuch Weiterlesen

Welthirntumortag 2012

Der 8. Juni ist der Welthirntumortag. Seit dem Jahr 2000 macht die Deutsche Hirntumorhilfe mit diesem Tag auf die Belange und Probleme von Hirntumorpatienten aufmerksam. Weiterlesen

Grafik_Prostata_SPL.jpg

Reportage: Leben – möglichst gut, möglichst lang

Die Chemotherapie ist oft die letzte Station in einem jahrelangen Kampf gegen den Krebs. Doch entgegen ihres schlechten Rufes, kann sie Patienten mit urologischen Krebserkrankungen weitere lebenswerte Monate oder sogar Jahre schenken Weiterlesen

Interdisziplinäre Krebsbehandlung: Hilfe von allen Seiten

Krankenhäuser und Arztpraxen waren lange Zeit strikt getrennte Welten. Bei der Behandlung von Krebs verschwindet diese Grenze immer mehr. Ein neu verabschiedetes Gesetz zur Verbesserung der Versorgung soll beide Sphären noch enger verbinden. Davon profitieren die Patienten Weiterlesen

Deutscher Krebskongress 2012 im ICC

Am 22. Februar begann im Berliner ICC der diesjährige Deutsche Krebskongress. Das viertägige Expertentreffen ist nach Angaben der Deutschen Krebsgesellschaft der größte und älteste onkologische Fachkongress im deutschsprachigen Raum. Vor diesem Hintergrund hat das Berliner Robert-Koch-Institut neue Zahlen zu den Krebserkrankungen in Deutschland mitgeteilt. Weiterlesen

Grafik_Harnblase_SPL_002.jpg

Hintergrund: Symptome und Behandlung bei Harnblasenkrebs

Die Zahl der an einem Harnblasentumor Erkrankten nimmt laut Experten stetig zu. Für rund die Hälfte aller Krankheitsfälle wird Tabakkonsum verantwortlich gemacht Weiterlesen

Immanuel Krankenhaus eröffent naturheilkundliche Tagesklinik für Krebskranke

Das Immanuel Krankenhaus Berlin und die Stiftungsprofessur für Klinische Naturheilkunde der Charité Berlin erweitern ihr tagesklinisches Angebot durch eine Tagesklinik für onkologisch erkrankte Menschen, teilte das Klinikum mit. Die Einrichtung wird am 30. November 2011 offiziell eröffnet. Weiterlesen

Kommunikation zwischen Arzt und Patient - oder: Die Wahrheit ist ein Krampf

Kommunikation zwischen Arzt und Patient ist nicht immer einfach – etwa bei einer Krebsdiagnose. Am 1. November 2011 berichteten Experten im Rahmen der Vivantes-Akademie von ihren Erfahrungen. Weiterlesen

Im Team gegen den Tumor

Am Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau arbeiten Ärzte verschiedener Disziplinen zusammen So wollen sie die Behandlung von Krebspatienten effektiver gestalten. Ein Patient erzählt Weiterlesen

Bessere Einstellung der Strahlentherapie bei Krebserkrankungen

Eine neue Nachweismethode für die Anzahl der Stammzellen im Tumor ermöglicht eine bessere Einstellung der Strahlentherapie für Krebspatienten. Das erhöhe die Wirksamkeit der Therapie und verringere die Nebenwirkungen, sagen Fachleute. Weiterlesen

Bessere Beratung für Krebspatienten in oraler Zytostatika-Therapie

Patienten in der oralen Krebstherapie mit Zytostatika sollen besser beraten werden. Deshalb veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Onkologische Pharmazie nun Fortbildungen für Apotheker. Weiterlesen

Nachsorge nach Strahlentherapie dringend empfohlen

Eine Strahlentherapie wird bei der Hälfte aller Krebserkrankungen angewandt. Die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie mahnt, Nachsorgetermine unbedingt einzuhalten. Weiterlesen

OP-Report: Abgeschrieben

Männer müssen viele Untersuchungen ertragen, um zu erfahren, ob die Prostata entfernt und der Krebs geheilt werden kann – nicht immer ist die Diagnose richtig. Weiterlesen

US-Amerikanische Forscher: Die Entfernung von Lymphknoten bringt bei Brustkrebs keinen Überlebensvorteil

Das Entfernen der Lymphknoten aus der Achselhöhle gehört bei Brustkrebs oft zur Behandlung. Jetzt belegen amerikanische Ärzte, dass der von vielen Frauen gefürchtete Eingriff häufig nicht nötig ist und keinen zusätzlichen Überlebensvorteil bringt. Nach der Operation der Achselhöhle schwillt der Arm durch gestaute Lymphflüssigkeit nicht selten an, zudem kann es zu Infektionen, Schmerzen, Taubheitsgefühlen und Bewegungseinschränkungen kommen. Weiterlesen

Patientenportr_t_Gyn_kologische_Chemotherapie.jpg

Eva Wolf, 49 (Chemo gegen Brustkrebs)

Mit einer Chemotherapie kämpft Eva Wolf gegen den Brustkrebs. Schlapp und fiebrig fühlt sie sich danach, doch den Mut lässt sie sich nicht nehmen. Weiterlesen

Hintergrund: Ein Test macht bei Brustkrebs möglicherweise die Chemotherapie verzichtbar

Ein neues Testverfahren ermöglicht verlässliche Risikovorhersagen bei Brustkrebs Weiterlesen

Neue Krebsmittel sind nicht immer besser

Experten fordern, Nutzen und Nachteile neuer Medikamente zur Krebsbekämpfung langfristig zu untersuchen. Bisher haben nicht nur neue Chemotherapien oft enttäuscht. Weiterlesen

Weltkrebstag 2011

Der 4. Februar 2011 ist Weltkrebstag. Er wurde 2007 von der Weltkrebsorganisation ins Leben gerufen, um auf den Kampf gegen Krebs – vor allem die Prävention und Früherkennung – aufmerksam zu machen. Weiterlesen

Hintergrund: Erst Operation, dann Chemotherapie

Für 90 Prozent der Gebärmutterhalstumoren sind Viren verantworlich – Oft hilft nur eine Totalentfernung des Organs Weiterlesen

Gynaekologischer_Krebs_72dpi.jpg

Reportage: Persönlich betreut

Patientinnen mit Gebärmutterhals-, Eierstock- oder Brustkrebs müssen zur Chemotherapie nicht zwingend ins Krankenhaus. Das geht oft auch ambulant Weiterlesen

Wie lebt man weiter, wenn man den Krebs überlebt hat?

Der deutsche Krebskongress beschäftigt sich mit der wachsenden Zahl von Langzeitüberlebenden Weiterlesen

Tumorbehandlung nach Maß

Ein Test kann Tausenden von Frauen mit Brustkrebs eine unnötige Chemotherapie ersparen. Die Helios-Kliniken gelten als Vorreiter und nutzen den Nachweis nun regelmäßig. Weiterlesen

Ein Gentest kann die Chemotherapie ersparen

Die Medizin hat begonnen, sich des Wissens aus dem Erbgut zu bedienen. Bestes Beispiel dafür ist die Behandlung von Brustkrebs. Weiterlesen

Der Wirkstoff Crizotinib hilft bei Lungentumoren

Unser Gesundheitsexperte fahndet nach guten Nachrichten in der Medizin. Heute: Gezielte Therapie für Lungentumoren. Weiterlesen

Die modernen Therapiemethoden bringen HIV-Infizierten Geschenkte Lebensjahre

Dank Therapie können HIV-Infizierte heute mit der Krankheit alt werden – wenn sie kämpfen Weiterlesen

Neues Brustkrebstestverfahren am Helios-Klinikum Buch

Das Helios-Klinikum Berlin Buch führt den sogenannten uPA/PAI-1-Test routinemäßig ein, mit dem getestet wird, ob eine erkrankte Frau von einer Chemotherapie profitieren würde. Weiterlesen

OP-Report: Schädeltrauma

Wenn Chirurgen das Hirn öffnen, um einen Tumor zu entfernen, können winzige Fehler fatal sein. Der Chefarzt Peter Vajkoczy gewährte uns einen Einblick in den diffizilen Eingriff an unserem Denkorgan. Weiterlesen

OP-Report: Rettender Schnitt

Krebs in Gebärmutter oder Eierstock bedeutet häufig die Entfernung des gesamten Organs. Wir berichten von einer prophylaktischen Eierstockentfernung. Weiterlesen

OP-Report: Träge Masse

Ein Tumor wuchert im Dickdarm. Eine heikle Operation bei einem schwer kranken 65-Jährigen, der danach aber wieder ein fast normales Leben führen kann Weiterlesen

OP-Report: Schockdiagnose Brustkrebs

Brustkrebs bedeutet Angst vor Amputation und Tod. Vorsorgeuntersuchungen sind hier wichtig, weil die Heilungschancen steigen Weiterlesen

OP-Report: Unauffällig und heimtückisch

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine der gefährlichsten Tumorarten – er ist schwer diagnostizierbar und lässt sich, aufgrund der Lage im Körper, nur schwer Operieren. Wir dokumentieren einen erfolgreichen Eingriff. Weiterlesen

Khalid_Chehade_Klinikf_hrer_2009.jpg

Khalid Chehade, 15 (Operative Entfernung des Tumors)

Ein Leben ohne Gehirntumor ist möglich. Doch der chirurgische Eingriff ist kompliziert und Folgeschäden können von den Spezialisten oft nicht ausgeschlossen werden. Weiterlesen



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet