Individuelle Gesundheitsdienstleistungen: Neues Internetportal informiert

Versicherte können sich ab sofort über Nutzen und Schaden von Individuellen Gesundheitsleistungen auf einem eigenen Internetportal informieren.


Rund 1,5 Milliarden Euro geben gesetzlich Versicherte jährlich für Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) aus – für Leistungen also, die ihnen in der Arztpraxis angeboten werden und die sie aus eigener Tasche bezahlen müssen, teilten die Gesetzlichen Krankenkassen mit.

Unter www.igel-monitor.de erhalten Patienten wissenschaftlich fundierte Bewertungen zu sogenannten Selbstzahlerleistungen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung des Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDS) und des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV), den beiden Entwicklern der nicht-kommerziellen Internetplattform.

Bisher seien 24 individuelle Gesundheitsleistungen im “IGeL-Monitor” veröffentlicht, darunter solche, die häufig angeboten werden wie die Glaukom oder die Akupunktur zur Spannungskopfschmerz-Prophylaxe.

Außerdem erfahre der Versicherte, welche Leistung von den gesetzlichen Krankenkassen bei den Beschwerden übernommen wird, für die der Arzt ihnen die IGeL-Leistung anbietet. Das Portal informiere zudem über die Preisspanne, zu der eine IGeL angeboten wird.

Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, fordert zudem eine 24-stündige Einwilligungssperrfrist, wenn solche Leistungen in einer Arztpraxis angeboten werden. “Dann hätten Versicherte, denen eine der häufig nutzlosen IGeL-Leistungen angeboten wird, ausreichend Zeit, um sich ein eigenes Bild zu machen und frei zu entscheiden.”

(übermittelt am 25. Januar 2012)




Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet