Hintergrund: Ärztliche Qualitätsstandards

Qualifikation

Damit eine Praxis als HIV-Schwerpunktpraxis anerkannt wird, muss der Arzt der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin eine besondere ärztliche Qualifikation nachweisen. Dazu gehören praktische Erfahrungen in der Behandlung an Aids erkrankter Patienten sowie Kenntnisse in den Bereichen Immunologie und Virologie. Außerdem werden Kenntnisse zur Diagnostik, Therapie und Prophylaxe der zahlreichen HIV-assoziierten Erkrankungen, etwa Lungenentzündungen, gefordert.


Dokumentation

Die Berliner Praxen, die HIV-Patienten behandeln, werden von der KV regelmäßig geprüft. 2008 erhielten 112 Berliner Ärzte den Aidszuschlag, wobei elf Ärzte für diese medizinische Zusatzqualifikation von der KV neu zugelassen wurden.


Home-Care-Betreuung:

In Berlin versorgen 39 Ärzte schwerst aidskranke Patienten zu Hause. Ziel dieser medizinischen Betreuung ist es, die Lebensqualität der Patienten zu erhöhen und sie möglichst lange in ihren eigenen vier Wänden zu belassen. Im Jahr 2008 konnten 60 Prozent aller schwerst aids- und krebskranken Patienten bis zu ihrem Tod zu Hause gepflegt werden. 15 Prozent mussten in ein Krankenhaus eingewiesen werden.



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet