Gesund werden durch Rehasport: Prävention hilft auch bei Behinderung und chronischer Krankheit

Rehasport soll nach einer überstandenen Krankheit wieder auf die Beine helfen.


Foto: fotolia/drubig-photo

Prävention richtet sich nur an vermeintlich gesunde Menschen, um den Ausbruch einer Krankheit zu verhindern. Die sogenannte tertiäre Prävention hat die Aufgabe, den Krankheitsverlauf und die -folgen bereits erkrankter Personen bestmöglich zu begrenzen. Das gilt auch für Menschen mit Handicaps, an die sich zum Beispiel die Präventionsangebote des Behindertensportverbandes richten.

Foto: Thilo Rückeis / Tsp

Interview zum Rehasport: „Die Angebotsfülle ist nahezu unendlich.“

Rehasport als Form der Tertiärprävention erhält immer größere Aufmerksamkeit und Wichtigkeit in Deutschland. Der Präsident des Behindertensportverbandes Berlin Ehrhart Körting erklärt, warum das so ist. Weiterlesen

Rat und Tat: Hilfreiche Kontaktadressen

Das Angebot an Beratungsstellen, Telefonhotlines und Homepages zum Thema Rehasport ist sehr umfangreich. Wir haben für Sie eine Auswahl von hilfreiche Adressen, Links und Telefonnummern zu diesem Thema zusammengestellt. Weiterlesen

Telefonberatung für den gesunden Lebensstil: Coach statt Couch

Eine Telefonberatung ermuntert chronisch Kranke zu einem gesünderen Lebensstil. Die regelmäßigen Gespräche helfen, nötige Umstellungen im Alltag durchzuhalten. Weiterlesen



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet