Laserdrucker ungefährlich – trotzdem sollten sie in einem separaten Raum stehen

In einer gemeinsamen Studie haben die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) die Emission von Laserdruckern untersucht. Die Untersuchung ergab, dass sie gesundheitlich unbedenklich sind.

In einer gemeinsamen Studie haben die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) die Emission von Laserdruckern untersucht. Die Untersuchung ergab, dass sie gesundheitlich unbedenklich sind.

 

Der Anlass der Studie waren Berichte von Beschäftigten, die im Zusammenhang mit Laserdruckern gesundheitliche Probleme bekamen: zum Beispiel Atemprobleme und Kopfschmerzen. Im Rahmen der Studie wurden Testpersonen Laserdruckeremissionen unter systematisch variierten, kontrollierten Bedingungen ausgesetzt; dabei wurden Laserdrucker mit sehr niedriger und sehr hoher Emission verwendet. Zu den Probanden zählten Gesunde, Personen mit einer unspezifischen Überempfindlichkeit der Atemwege, Personen mit Asthma und Personen, die über gesundheitliche Probleme durch Laserdrucker berichteten.

 

In ihrem Abschlussbericht kommen die Forscher der LMU und der BAM zu dem Ergebnis: Es seien keine belastbaren Hinweise darauf zu finden, dass Laserdruckeremissionen objektiv messbare Erkrankungsprozesse verursachen, die den von Betroffenen geschilderten Beschwerden entsprechen.

 

Trotzdem empfehlen die Macher der Studie Laserdrucker am Arbeitsplatz in einem separaten Raum zu betreiben. Walter Eichendorf, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sagt, dafür spreche schon der Schutz der Beschäftigten vor der Belästigung durch Lärm, Wärme und dem Geruch, den die Geräte entwickeln. 

 

 



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet