Krankenkassen geben mehr Geld für Gesundheitsprävention aus

Im Jahr 2014 haben die gesetzlichen Krankenkassen ihre Ausgaben für Gesundheitsförderung und Primärprävention um zehn Prozent gesteigert. Das geht aus dem Präventionsbericht hervor, der von GKV-Spitzenverband und Medizinischem Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) herausgegeben wird. Demnach wurden 2014 293 Millionen Euro für Maßnahmen in diesen Leistungsbereichen ausgegeben.

Im Jahr 2014 haben die gesetzlichen Krankenkassen ihre Ausgaben für Gesundheitsförderung und Primärprävention um zehn Prozent gesteigert. Das geht aus dem Präventionsbericht hervor, der von GKV-Spitzenverband und Medizinischem Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) herausgegeben wird. Demnach wurden 2014 293 Millionen Euro für Maßnahmen in diesen Leistungsbereichen ausgegeben.

Um etwa 24 Prozent, auf knapp 68 Millionen, erhöhten sich die Investitionen der Kassen in die betriebliche Gesundheitsförderung. Rund 1,2 Millionen Beschäftigte konnten mit den Maßnahmen in rund 11.000 Betrieben erreicht werden. Über ein Drittel dieser Aktivitäten fanden im verarbeitenden Gewerbe statt, gefolgt von 18 Prozent im Gesundheits- und Sozialwesen.

Mit 32 Millionen Euro wurden Präventionsmaßnahmen in Kindergärten, Schulen, Wohngebieten und Stadtteilen - so genannten Settings - gefördert. Ein weiterer Schwerpunkt war außerdem die "Prävention und Gesundheitsförderung bei Arbeitslosen". Arbeitslose seien eine wichtige Zielgruppe, weil sie in vielen Fällen einen schlechteren Gesundheitszustand und mehr gesundheitliche Beschwerden hätten.

An den individuellen Kursangeboten der Krankenkassen haben 1,7 Millionen Menschen im Jahr 2014 teilgenommen - das entspricht einer Steigerung von 16 Prozent. Im Mittelpunkt standen Kurse zur Bewegungsförderung und zur Stressbewältigung. Mit rund 193 Millionen Euro förderten die Krankenkassen diese Individualkurse. Das sind sechs Prozent mehr als im Vorjahr.



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet