DocStop (Kraftfahrer, Arzt / Zahnarzt, Rasthöfe)

Kategorie: Betriebliche Gesundheitsförderung

Beschreibung des Angebots

Diese Angaben stammen vom Veranstalter.

Nur gesunde Fahrer können ihre verantwortungsvolle Aufgabe sicher und zuverlässig auf unseren Straßen erfüllen. Was aber, wenn der Fahrer unterwegs erkrankt oder medizinische Betreuung braucht? Genau zu diesem Zweck wurde das Projekt „DocStop“ ins Leben gerufen. Ziel des Vorhabens ist es, von Deutschland ausgehend in allen europäischen Mitgliedsstaaten ein medizinisches Informations- und Versorgungsnetz für Fernfahrer aufzubauen. Damit sollen Fahrer europaweit während ihrer wöchentlichen Arbeitszeit außerhalb der Firmenstandorte einen Arzt aufsuchen können. Zur Koordinierung des Projekts wurde 2008 der gemeinnützige Verein „DocStop für Europäer e.V.“ gegründet. Im Rahmen des Projektes „DocStop“ werden an Autohöfen und Raststätten die Kontaktdaten von teilnehmenden „Ärzten in der Nähe“ hinterlegt. Die Autohof- und Rastanlagenbetreiber sollten im Rahmen ihrer Möglichkeiten bestrebt sein, für betroffene Lkw-Fahrer einen sicheren Platz zum Abstellen des Fahrzeugs vorzuhalten. Der Transfer zu den ärztlichen Praxen sollte gegebenenfalls durch die Betreiber der Autohöfe bzw. Raststätten arrangiert werden können.

Veranstaltungsort

Joachimstalerstr. 19, 10719 Berlin

Ansprechpartner

Name Herr Eberhard Tief
E-Mail service@lbbv.de
Telefon (030) 88 92 76 30
Fax (030) 21 96 72 99

Zeiten

Zeiten bitte beim Anbieter erfragen

zuletzt aktualisiert am 08.01.2014

Informationen zum Anbieter

Name Landesverband des Berliner und Brandenburger Verkehrsgewerbe e.V. (LBBV)
Adresse Joachimstalerstr. 19
10719 Berlin
Webseite http://www.lbbv.de
E-Mail service@lbbv.de
Telefon (030) 88 92 76 30
Fax (030) 21 96 72 99

Korrektur nötig?

Sie sind der Anbieter und möchten den Eintrag aktualisieren? Sie sind Nutzer und möchten einen Fehler melden?
Dann schreiben Sie bitte eine Email:
gesundheitsberater@tagesspiegel.de.

a