Anzeige
Anzeige
Wer kein Bleiberecht hat, darf in Deutschland zwar zur Schule gehen, aber keine Ausbildung absolvieren und nicht arbeiten / Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Junge Flüchtlinge haben häufig einen Schulabschluss – und trotzdem keine Zukunftsperspektive. Vivantes und die Migrantenhilfe ZFM geben ihnen eine berufliche Chance

lesen

Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Schwerstarbeit, Schichtbetrieb, schlaflose Nächte – der Alltag im Pflegeheim ist ein harter Job. Doch von Pflegekräften wird erwartet, dass sie diese Arbeit aus Menschenliebe tun.

lesen

Seit 1991 lernen die Schüler der DRK-Berufsfachschule für Altenpflege, worauf es in diesem Beruf ankommt. Früher kamen ehemalige DDR-Bürger zur Umschulung, heute werden viele Migranten ausgebildet. Männer sind in der Minderheit.

lesen

Sabine Bartholomeyczik ist Professorin am Institut für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke und Standort-Sprecherin des dortigen Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen.  Foto: Promo

Sabine Bartholomeyczik ist Professorin am Department für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke. Sie plädiert für einen höheren Personalschlüssel, bessere Bezahlung und mehr Bildungsangebote für Pflegekräfte

lesen

Für Pflegehelfer gibt es seit 2010 ein Mindestentgelt – für Fachkräfte sei dies nicht nötig

lesen

Hier finden Sie Informationen rund um die Personalausstattung von Pflegeheimen

lesen

Von zusätzlichen Stellen für Betreuungsassistenten profitieren sowohl die Betreiber von Pflegeheimen als auch deren Bewohner. Die Arbeitslosen dagegen jedoch kaum.

lesen

Das Internetportal www.kritische-ereignisse.de ermöglicht Pflegenden, anonym über ihren Berufsalltag zu berichten und Probleme zu thematisieren

lesen

Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Ansprechpartner rund um das Thema Pflegekräfte.

lesen

Pflegeratspräsident Andreas Westerfellhaus nennt die Versorgungssituation dramatisch – und droht mit einer eigenen Gewerkschaft.

lesen

Der Mangel an ausgebildeten Pflegekräften nimmt zu. Dem Statistischen Bundesamt zufolge werden im Jahr 2025 rund 152.000 Beschäftigte in Pflegeberufen fehlen. Was kann dagegen getan werden?

lesen

Um den kommenden Personalbedarf decken zu können, setzt die Politik auf Umschulung. Mehr Aufstiegschancen und weniger Bürokratie sollen zusätzlich helfen.

lesen

Anzeige

Arztpraxenführer Berlin 2013

Klinikführer Berlin 2013
  • • 420 Spezialpraxen in der Hauptstadtregion im Vergleich.
  • • 1400 Mediziner empfehlen die besten ambulanten Spezialisten für 20 Krankheiten.
  • • Neu! Erstmals Patientenbewertungen von Ärzten.
  • • Alle Praxen mit Adressen, Fotos und Sprechzeiten.

Jetzt im Tagesspiegel-Shop bestellen!

Klinikführer Berlin und Brandenburg 2013

Klinikführer Berlin 2013
  • • 81 Krankenhäuser in der Hauptstadtregion im Vergleich.
  • • 2000 Mediziner empfehlen die besten Kliniken für mehr als 30 Krankheiten.
  • • Große Umfrage zur Patientenzufriedenheit.
  • • Erstmals Daten zu Krankenhausinfektionen und -hygiene.

Jetzt im Tagesspiegel-Shop bestellen!

Pflegeheimführer Berlin-Brandenburg 2013

Pflegeheimführer Berlin 2013
  • • 390 Pflegeheime in der Hauptstadtregion im Vergleich.
  • • Preise, Qualität und Ausstattung auf einen Blick
  • • Angebote übersichtlich nach Bezirken und Landkreisen geordnet
  • • Umfangreicher Ratgeberteil zu Fragen rund um die Pflege

Jetzt im Tagesspiegel-Shop bestellen!

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Überprüfen Sie dies hier.

Anzeige

nach oben

Anzeige