Tagesspiegel-Archiv: Suche nach Rezepten

2010 drehte sich alles um die Gesundheitsreform, so dass man glauben könnte, in diesem Jahr wird es ruhiger. Doch weit gefehlt. Auch 2011 stehen wegweisende Entscheidungen, vor allem in der Pflege, an. Welche sind das?


2010 drehte sich alles um die Gesundheitsreform, so dass man glauben könnte, in diesem Jahr wird es ruhiger. Doch weit gefehlt. Auch 2011 stehen einige wichtige Weichenstellungen an.

Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) hat das Thema zum Kernprojekt der kommenden Monate erklärt. 2011 werde das “Jahr der Pflege”, kündigte er an. Das wird auch Zeit, denn Reformen sind hier überfällig und Vorschläge liegen seit zwei Jahren auf dem Tisch. Schon unter Röslers Vorgängerin Ulla Schmidt (SPD) waren sich alle Experten darin einig, dass Pflegebedürftigkeit neu definiert werden muss – auch mit der Konsequenz steigender Kosten.

Hintergrund ist die steigende Zahl von Demenzkranken, die im bisherigen System kaum berücksichtigt werden. Statt der bisherigen drei Pflegestufen soll es künftig deren fünf geben, die dann auch den Grad der Selbstständigkeit berücksichtigen. Und in der Pflege sollen Zuwendung und Aktivierung stärker in den Vordergrund treten. “Wir wollen weg von der Minutenpflege”, sagt Rösler. Des Weiteren will er den Job attraktiver machen und so dem wachsenden Fachkräftemangel begegnen. Beenden will Rösler auch den Streit um den Pflege-Tüv. Sein Ziel: eine Schiedsstelle, die bessere Kriterien für die Benotung von Pflegeheimen vorgibt. Im bisherigen System lassen sich Missstände in Zentralbereichen wie Pflege oder Ernährung durch gute Noten für Nebensächliches wie schön gestaltete Zimmer verschleiern.


weiterlesen www.tagesspiegel.de (Artikel erschienen am 2. Januar 2011)



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet