Tagesspiegel-Archiv: Rösler verspricht bessere Bedingungen für Pflege

Zehntausende fehlende Pflegekräfte und immer mehr Bedürftige – bei der Pflege klafft in Deutschland eine wachsende Lücke. Die Branche fordert von Minister Rösler ein energisches Eingreifen. Rösler verspricht Verbesserungen.


Angesichts des Fachkräftemangels in der Pflege setzt Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) weiter auch auf den Einsatz umgeschulter Arbeitsloser. Mit Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) habe er bereits darüber gesprochen, wie ein entsprechendes auslaufendes Programm weitergeführt werden könne, sagte Rösler nach einem Spitzentreffen am Dienstag in Berlin. Änderungen bei der Ausbildung, mehr Aufstiegschancen und weniger Bürokratie sollen zudem helfen, dass sich mehr junge Leute für einen Pflegeberuf entscheiden.

Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamts werden in 15 Jahren etwa 152 000 Beschäftigte in Pflegeberufen fehlen.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste rechnet sogar mit einem Bedarf von rund 380 000 Pflegekräften bis 2020, davon 250 000 in der Altenpflege.


weiterlesen auf www.tagesspiegel.de (Artikel erschienen am 7. Dezember 2010)




Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet