Tagesspiegel-Archiv: Demenz wird zum Problem für die Pflege

Die Zahl altersverwirrter Patienten steigt rasch. Fast jede zweite Frau und jeder dritte Mann muss damit rechnen, im Alter dement zu werden.


Berlin – Die Krankenkasse Barmer GEK hat ihren Pflegereport vorgestellt. Bei 29 Prozent der männlichen und 47 Prozent der weiblichen Versicherten der Krankenkasse, die im Jahr 2009 im Alter von über 60 Jahren verstarben, habe eine Altersverwirrtheit vorgelegen, heißt es in der Untersuchung. Barmer-GEK-Vorstand Rolf-Ulrich Schlenker sprach von gravierenden Auswirkungen auf die Pflege in Deutschland. Demenz führe fast zwangsläufig zur Pflegebedürftigkeit. “Die Zahlen zeichnen ein ungemütliches Szenario”, sagte er.

Nach Berechnungen des Zentrums für Sozialpolitik der Universität Bremen (ZeS) wird die Zahl der Demenzkranken deutlich steigen: von derzeit 1,2 Millionen auf 1,8 Millionen im Jahr 2030.


weiterlesen auf www.tagesspiegel.de (Artikel erschienen am 1. Dezember 2010)




Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet