Haus Malta-Seniorenheim am Malteser-Krankenhaus

Träger Malteser-Werk Berlin e. V.
Art der Trägerschaft Freigemeinnützig
  • Beschreibung

    Die Redaktion besucht nach und nach die Pflegeheime, um vor Ort einen Eindruck der Atmosphäre zu bekommen. In der ersten Stufe wurden solche Heime für eine redaktionelle Beschreibung ausgewählt, die bei den MDK-Kontrollen ein „sehr gutes“ Ergebnis erreicht haben (siehe Pflegeheimsuche: Wie die Daten erhoben werden). Hier eine Beschreibung unseres ersten Eindrucks.

    Wie sollte es anders sein, betritt man das Haus Malta, sieht man zunächst eine große Fototapete mit dem sonnigen Inselstaat im Mittelmeer. Auch das Pflegeheim versteckt sich nicht im Dunkeln. Die Architekten öffneten die Fassade des alten Ordensschwestern-Heimes und setzten große französische Fenster ein. Dachfenster sorgen auch in dem mit einem Flügel und antikem Nähmaschinentisch dekorierten Gemeinschaftsraum für viel Licht.


    Von den Bewohnern in der Maltherapie gezeichnete und teilweise erstaunlich kunstfertige Bilder heitern die langen, weiß gestrichenen, mit ockerfarbenen PVC ausgelegten Flure auf. Gleichzeitig dienen die Bilder auch den vergesslicheren Bewohnern als Erinnerungsstütze, um ihr Zimmer leichter wieder zu finden.


    Der Internetanschluss in jedem Bewohnerzimmer ermöglicht es den Bewohnern – wenn auch mit technischer Hilfe eines Pflegers –, den Enkeln in Amerika per Videotelefonie zu winken.


    Neben einem kleineren Andachtsraum – in dem ein katholischer und ein evangelischer Seelsorger abwechselnd Gottesdienste abhalten – schließt an den Gemeinschaftsraum auch eine große, von hoch gewachsenen Bäumen umgebene Terrasse an. Das leuchtend gelb gestrichene Heim liegt inmitten eines Parkareals mit hohen Kiefern. Die Heerstraße, eine viel befahrene Ausfallstraße Richtung Osten, verläuft nicht weit vom Heimgelände entfernt. Trotzdem ist vom Straßenlärm nicht viel zu hören, denn die Pflegeeinrichtung ist durch einen Abhang davor geschützt.


    Im Krankheitsfall ist Hilfe nicht weit: Durch einen langen Kellergang ist das Heim mit dem angrenzenden Malteser-Krankenhaus verbunden. Neben der geriatrischen Fachabteilung stehen dem Heim auch vier Palliativmediziner der Klinik bei Seite. Die Hospizbegleitung durch das Heim ermöglicht es auch schwer kranken Bewohnern, ihre letzten Lebenstage nicht im Krankenhaus verbringen zu müssen.

  • Qualität

    Hier finden Sie die Ergebnisse der Qualitätsprüfungen des Pflegeheimes.

    Prüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK)

    Die Heime werden in der Regel einmal im Jahr vom MDK kontrolliert. Die Ergebnisse werden für die genannten Prüfungsbestandteile als Schulnoten dargestellt. Wie diese entstehen, können Sie im Glossar nachlesen. Je besser die Note, desto besser schnitt das Heim in der Prüfung ab.

    Prüfkriterien Schulnote
    Pflege und medizinische Betreuung 1,5
    Umgang mit demenzkranken Bewohnern 1,0
    Soziale Betreuung und Alltagsgestaltung 1,0
    Wohnen, Verpflegung und Hygiene 1,0
    Beurteilung durch die Bewohner 1,3
     
    letzte MDK-Prüfung 08/2015
    Das vollständige Zeugnis inklusive aller Unterkriterien steht auf der Webseite des Pflegeheims zur Verfügung: Pdf

    Prüfung durch die Heimaufsicht

    In Berlin werden die Heime auch regelmäßig durch die Heimaufsicht geprüft. Zum Teil stehen dabei andere Kriterien im Mittelpunkt, als bei den MDK-Prüfungen. Wie die Heimaufsicht kontrolliert, können Sie im Glossar nachlesen.

    Art der Prüfung
    • Regelprüfung im Abstand von einem Jahr
    • Die Prüfung war angemeldet
    Geprüfte Kriterien Ergebnis
    Begehung der Einrichtung keine Mängel
    Freiheitsentziehende Maßnahmen keine Mängel
    Mitsprache- und Einsichtsrechte der Bewohnerinnen und Bewohner keine Mängel
    Mitwirkung der Bewohnerinnen und Bewohner/Gespräch mit der Bewohnervertretung keine Mängel
    Aufzeichnungspflichten zur Verwaltung der für die Bewohnerinnen und Bewohner verwalteten Gelder und Wertsachen keine Mängel
    Dienstplangestaltung keine Mängel
    letzte Prüfung Heimaufsicht 09/2014
  • Preise

    Hier finden Sie Angaben zu den Zuzahlungen, die ein Heimbewohner zusätzlich zu den Leistungen der Pflegeversicherung für den Heimplatz entrichten muss. Diese Preise sind – wegen der besseren Vergleichbarkeit - die monatlichen Zuzahlungen für die genannte Zimmerkategorie in der genannten Pflegestufe. Wie diese Preise zustande kommen, können Sie im Glossar nachlesen.

    Einzelzimmer Zum Vergleich: Berliner Durchschnittspreis ?
    Pflegestufe 1 1.383,10 Euro/Monat 1.606,36 Euro/Monat
    Pflegestufe 2 1.750,70 Euro/Monat 1.799,27 Euro/Monat
    Pflegestufe 3 1.919,30 Euro/Monat 1.886,87 Euro/Monat
    Härtefall 1.914,00 Euro/Monat 1.872,95 Euro/Monat
     
  • Zimmer

    Hier finden Sie Angaben zur Ausstattung des Pflegeheimes mit bestimmten Zimmerkategorien und deren sanitären Anlagen. So können Sie besser beurteilen, wie groß die Wahrscheinlichkeit auf eine Unterbringung im Einzel- oder Doppelzimmer ist, ob Sie nach den Preisen für billigere Zimmerkategorien fragen sollten und wie die Zimmer mit eigenen Bädern ausgestattet sind.

    Zimmer mit eigenem Bad 100 %
    Plätze 51
    Plätze in Einzelzimmner 76 %
    Plätze in Doppelzimmern 23 %
  • Service

    Hier finden Sie Angaben zu bestimmten Serviceleistungen, die das Heim seinen Bewohnern bietet. Für eine Erläuterung der einzelnen Dienstleistungen klicken Sie bitte auf das jeweilige Fragezeichensymbol. Bitte beachten Sie hier auch die weiteren Angaben in der rechten Spalte zum Gebäude, zur Verpflegung und zur Personalausstattung.

    Hausärztliche Versorgung Heimarzt
    Probewohnen möglich Nein
    Eigene Möbel möglich Ja
    Haustiere möglich Nein
zuletzt aktualisiert am 04.05.2016

Kontakt

Webseite http://www.hausmalta.de
E-Mail pdl@hausmalta.de
Telefon (030) 300 01-434
Fax (030) 300 01 - 425
Adresse Insterburgallee 13a
14055 Berlin
Charlottenburg-Wilmersdorf
Kliniksymbol.png|52.5088,13