Fischer-Dittmer-Heim, Ev. stationäre Pflegeeinrichtung

Träger Theodor-Wenzel-Werk e.V.
Art der Trägerschaft Freigemeinnützig
  • Beschreibung

    Die Redaktion besucht nach und nach die Pflegeheime, um vor Ort einen Eindruck der Atmosphäre zu bekommen. In der ersten Stufe wurden solche Heime für eine redaktionelle Beschreibung ausgewählt, die bei den MDK-Kontrollen ein „sehr gutes“ Ergebnis erreicht haben (siehe Pflegeheimsuche: Wie die Daten erhoben werden). Hier eine Beschreibung unseres ersten Eindrucks.

    Das Fischer-Dittmer Heim befindet sich in einem aus der Gründerzeit stammenden Mehrfamilienhaus, von dem der Stuck aber längst entfernt wurde, und liegt am Rand eines Wohnviertels. Vom Geräuschpegel der vielbefahrenen Straße direkt vor dem Gebäude dringt nur wenig nach innen. Nach einer elektronischen Doppeltür gelangen Bewohner sofort an den Fahrstuhl.


    Das Haus wurde nicht als Pflegeheim erbaut. Die Flure der Stationen sind L-förmig angeordnet, überschaubar in der Länge und drei Meter breit. Auf jeder Etage gibt es einen Aufenthaltsraum, der rund 30 Quadratmeter groß ist und in dem die Bewohner ihre Mahlzeiten einnehmen können. In dem Heim wird das Essen nicht selbst gekocht. Ein Catererer liefert vorgegarte Speisen an, die in einer Küche direkt neben der Cafeteria fertig zubereitet werden.




    Bei den Bettlägerigen lassen die Pfleger schon mal die Zimmertür auf, damit auch sie vom Alltag auf dem Flur etwas mitbekommen können. Die übrigen Bewohner verbringen ihre Zeit eher außerhalb des Pflegeheims oder in der Cafeteria im Erdgeschoss. Hier ist tagsüber immer was los, ob Singkreis auf der Terrasse oder Kaffeeklatsch in der Leseecke in den gemütlichen stoffbezogenen Sesseln.


    Auch an die Raucher wurde gedacht. Zwar darf auf den Stationen und in den Zimmern nicht geraucht werden, aber im ausgebauten Dachgeschoss gibt es einen Extraraum für die Zigarettenpause.


    Über drei Stationen verfügt die Einrichtung. Die Einzelzimmer haben eine Fläche von 20 Quadratmetern und die Doppelzimmer 23 Quadratmeter und keine Balkone. Von allen Zimmern führt ein direkter Zugang zu einem Badezimmer. Vier Zimmer haben so genannte „Flügelbäder“, Waschräume mit einer Dusche und einer Toilette, die von jeweils zwei Zimmern zugänglich sind.


    Bis auf die Cafeteria und die Bäder, die jeweils mit Fußbodenkacheln ausgelegt sind, sind die Räume und Flure mit unterschiedlich gefärbtem Linoleum ausgestattet. Das und die hellen Tönungen an den Wänden hilft, sich zu orientieren – die erste Etage ist grün, die zweite rot und die dritte blau.


    Ein kleiner Garten hinter dem Haus lädt ein, im Freien Kaffe und Kuchen zu genießen. Das Heim hat drei Kaninchen, die die Bewohner streicheln können. Das ist gut für die Seele. Dafür kommt täglich extra ein Tierbesuchsdienst ins Haus. Und die Nachbarn werden zu den alljährlichen Sommerfesten eingeladen.

  • Qualität

    Hier finden Sie die Ergebnisse der Qualitätsprüfungen des Pflegeheimes.

    Prüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK)

    Die Heime werden in der Regel einmal im Jahr vom MDK kontrolliert. Die Ergebnisse werden für die genannten Prüfungsbestandteile als Schulnoten dargestellt. Wie diese entstehen, können Sie im Glossar nachlesen. Je besser die Note, desto besser schnitt das Heim in der Prüfung ab.

    Prüfkriterien Schulnote
    Pflege und medizinische Betreuung 1,0
    Umgang mit demenzkranken Bewohnern 1,0
    Soziale Betreuung und Alltagsgestaltung 1,0
    Wohnen, Verpflegung und Hygiene 1,0
    Beurteilung durch die Bewohner 1,2
     
    letzte MDK-Prüfung 08/2015
    Das vollständige Zeugnis inklusive aller Unterkriterien steht auf der Webseite des Pflegeheims zur Verfügung: Pdf

    Prüfung durch die Heimaufsicht

    In Berlin werden die Heime auch regelmäßig durch die Heimaufsicht geprüft. Zum Teil stehen dabei andere Kriterien im Mittelpunkt, als bei den MDK-Prüfungen. Wie die Heimaufsicht kontrolliert, können Sie im Glossar nachlesen.

    Art der Prüfung
    • Regelprüfung im Abstand von einem Jahr
    Geprüfte Kriterien Ergebnis
    Begehung der Einrichtung keine Mängel
    Hauswirtschaftliche Versorgung und Verpflegung keine Mängel
    Ärztliche und gesundheitliche Versorung keine Mängel
    Beschwerdemanagement/ Vorschlagswesen/ Zufriedenheitsbefragung keine Mängel
    Mitwirkung der Bewohnerinnen und Bewohner/Gespräch mit der Bewohnervertretung Es wurden keine Mängel festgestellt. Ein Gespräch mit dem Heimfürsprecher hat stattgefunden.
    Geld- und geldwerte Leistungen an Leistungserbringer und eingesetzte Personen keine Mängel
    Dienstplangestaltung keine Mängel
    Einarbeitung, Fort- und Weiterbildung keine Mängel
    letzte Prüfung Heimaufsicht 02/2015
  • Preise

    Hier finden Sie Angaben zu den Zuzahlungen, die ein Heimbewohner zusätzlich zu den Leistungen der Pflegeversicherung für den Heimplatz entrichten muss. Diese Preise sind – wegen der besseren Vergleichbarkeit - die monatlichen Zuzahlungen für die genannte Zimmerkategorie in der genannten Pflegestufe. Wie diese Preise zustande kommen, können Sie im Glossar nachlesen.

    Einzelzimmer Zum Vergleich: Berliner Durchschnittspreis ?
    Pflegestufe 1 1.439,20 Euro/Monat 1.606,36 Euro/Monat
    Pflegestufe 2 1.723,70 Euro/Monat 1.799,27 Euro/Monat
    Pflegestufe 3 1.835,30 Euro/Monat 1.886,87 Euro/Monat
    Härtefall 1.830,00 Euro/Monat 1.872,95 Euro/Monat
     
  • Zimmer

    Hier finden Sie Angaben zur Ausstattung des Pflegeheimes mit bestimmten Zimmerkategorien und deren sanitären Anlagen. So können Sie besser beurteilen, wie groß die Wahrscheinlichkeit auf eine Unterbringung im Einzel- oder Doppelzimmer ist, ob Sie nach den Preisen für billigere Zimmerkategorien fragen sollten und wie die Zimmer mit eigenen Bädern ausgestattet sind.

    Zimmer mit eigenem Bad 100 %
    Plätze 61
    Plätze in Einzelzimmner 34 %
    Plätze in Doppelzimmern 66 %
  • Service

    Hier finden Sie Angaben zu bestimmten Serviceleistungen, die das Heim seinen Bewohnern bietet. Für eine Erläuterung der einzelnen Dienstleistungen klicken Sie bitte auf das jeweilige Fragezeichensymbol. Bitte beachten Sie hier auch die weiteren Angaben in der rechten Spalte zum Gebäude, zur Verpflegung und zur Personalausstattung.

    Probewohnen möglich Ja
    Eigene Möbel möglich Ja
    Haustiere möglich Ja
zuletzt aktualisiert am 18.05.2016

Kontakt

Webseite http://www.tww-berlin.de
E-Mail fischerdittmerheim@tww-berlin.de
Telefon (030) 37 50 50
Fax (030) 37 50 51 00
Adresse Hohenzollernring 119
13585 Berlin
Spandau
Kliniksymbol.png|52.5555,13