Caritas-Seniorenheim Franz-Jordan-Stift

Träger Caritas Altenhilfe Gemeinnützige GmbH
Art der Trägerschaft Freigemeinnützig

Informationen zum Gebäude

Letzte Sanierung 2011
Eigener Garten (min. 200qm) Ja
Baujahr 1983
Etagen 3
Gästezimmer Nein

Verpflegung

Eigene Küche Ja
Flexible Essenszeiten Ja
Essen im Zimmer möglich Ja

Personal

Verhältnis Pflegekräfte : Plätze 1 : 2,7
Pflegekräfte 34.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals Englisch, Polnisch, Thailändisch, Mazedonisch
Anteil Fachkräfte 51 %
  • Beschreibung

    Die Redaktion besucht nach und nach die Pflegeheime, um vor Ort einen Eindruck der Atmosphäre zu bekommen. In der ersten Stufe wurden solche Heime für eine redaktionelle Beschreibung ausgewählt, die bei den MDK-Kontrollen ein „sehr gutes“ Ergebnis erreicht haben (siehe Pflegeheimsuche: Wie die Daten erhoben werden). Hier eine Beschreibung unseres ersten Eindrucks.

    Eine riesige Eule, die ein Künstler aus einer auf halber Höhe gekappten abgestorbenen Eiche geschnitzt hat, grüßt vor dem 1983 erbauten Gebäude. Der Franz-Jordan-Stift liegt an einer ruhigen Seitenstraße inmitten eines Villenviertels.


    Direkt hinter dem Pflegeheim liegt ein Garten mit einer überdachten Terrasse. Ein sich anschließender Park reicht bis an ein Fließ. Der Garten ist schön angelegt und gepflegt. Der sich anschließende Park jedoch ist für Gehbehinderte oder Rollstuhlfahrer nur schwer erreichbar und könnte eine pflegende Hand gebrauchen, gern von einem ehrenamtlichen Gartenfreund, sagt die Heimleiterin.


    An das Pflegeheim-Gelände grenzt auch eine katholische Schule, Kinderlachen und Schulhof-Geräusche tagsüber sind also inklusive.


    Im Eingangsbereich des Seniorenheimes steht ein großer Vogelkäfig mit Wellensittichen, in einer Vitrine liegen Naschereien für relativ kleine Preise. Die Möbel und Sitzgelegenheiten verleihen der Lobby einen Hauch von Wohnzimmer. Die Wände sind in dezente Farben gehalten, die Decken sind noch mit einer Gipsgitter-Konstruktion abgehängt, die aber bald verschwinden soll.


    Der Speisesaal ist groß, hell und in verschiedenen Grüntönen gestrichen. Das Essen wird in der eigenen Küche zubereitet, die außerdem große Lagerräume für frische Zutaten bietet.


    Die meisten Zimmer sind Einzelzimmer – und davon fast alle mit einem Balkon.
    Die Aufenthaltsräume auf den Etagen sind hell und mit großen Fenstern versehen. Auf den Böden liegen Steinplatten und Linoleumbelag, reinigungs- und rollstuhlfreundlich und frei von Stolperfallen, wie es Teppiche, so heimelig sie wirken, nun einmal auch sind.

  • Qualität

    Hier finden Sie die Ergebnisse der Qualitätsprüfungen des Pflegeheimes.

    Prüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK)

    Die Heime werden in der Regel einmal im Jahr vom MDK kontrolliert. Die Ergebnisse werden für die genannten Prüfungsbestandteile als Schulnoten dargestellt. Wie diese entstehen, können Sie im Glossar nachlesen. Je besser die Note, desto besser schnitt das Heim in der Prüfung ab.

    Prüfkriterien Schulnote
    Pflege und medizinische Betreuung 1,0
    Umgang mit demenzkranken Bewohnern 1,0
    Soziale Betreuung und Alltagsgestaltung 1,0
    Wohnen, Verpflegung und Hygiene 1,0
    Beurteilung durch die Bewohner 1,6
     
    letzte MDK-Prüfung 05/2015
    Das vollständige Zeugnis inklusive aller Unterkriterien steht auf der Webseite des Pflegeheims zur Verfügung: Pdf

    Prüfung durch die Heimaufsicht

    In Berlin werden die Heime auch regelmäßig durch die Heimaufsicht geprüft. Zum Teil stehen dabei andere Kriterien im Mittelpunkt, als bei den MDK-Prüfungen. Wie die Heimaufsicht kontrolliert, können Sie im Glossar nachlesen.

    letzte Prüfung Heimaufsicht 03/2015
  • Preise

    Hier finden Sie Angaben zu den Zuzahlungen, die ein Heimbewohner zusätzlich zu den Leistungen der Pflegeversicherung für den Heimplatz entrichten muss. Diese Preise sind – wegen der besseren Vergleichbarkeit - die monatlichen Zuzahlungen für die genannte Zimmerkategorie in der genannten Pflegestufe. Wie diese Preise zustande kommen, können Sie im Glossar nachlesen.

    Einzelzimmer Zum Vergleich: Berliner Durchschnittspreis ?
    Pflegestufe 1 1.609,60 Euro/Monat 1.606,36 Euro/Monat
    Pflegestufe 2 1.952,90 Euro/Monat 1.799,27 Euro/Monat
    Pflegestufe 3 2.105,90 Euro/Monat 1.886,87 Euro/Monat
    Härtefall 2.100,60 Euro/Monat 1.872,95 Euro/Monat
     
  • Zimmer

    Hier finden Sie Angaben zur Ausstattung des Pflegeheimes mit bestimmten Zimmerkategorien und deren sanitären Anlagen. So können Sie besser beurteilen, wie groß die Wahrscheinlichkeit auf eine Unterbringung im Einzel- oder Doppelzimmer ist, ob Sie nach den Preisen für billigere Zimmerkategorien fragen sollten und wie die Zimmer mit eigenen Bädern ausgestattet sind.

    Zimmer mit eigenem Bad 100 %
    Plätze 92
    Plätze in Doppelzimmern 17 %
  • Service

    Hier finden Sie Angaben zu bestimmten Serviceleistungen, die das Heim seinen Bewohnern bietet. Für eine Erläuterung der einzelnen Dienstleistungen klicken Sie bitte auf das jeweilige Fragezeichensymbol. Bitte beachten Sie hier auch die weiteren Angaben in der rechten Spalte zum Gebäude, zur Verpflegung und zur Personalausstattung.

    Besondere Angebote Eigene Seelsorger, „eigene Seelsorger; Zimmer mit Balkon; Hauskapelle; eigene Küche; Freizeitangebote; Gruppenaktivitäten“
    Probewohnen möglich Ja
    Eigene Möbel möglich Ja
    Haustiere möglich Nein

Informationen des Anbieters ?

Dieses Pflegeheim bietet Ihnen zusätzliche Informationen im Premiumeintrag

Das Pflegeheim möchte den Nutzern von gesundheitsberater-berlin.de mehr Informationen als im Basiseintrag zur Verfügung stellen und hat deshalb einen kostenpflichtigen Premiumeintrag gebucht. Für die über den Basiseintrag hinausgehende Angaben ist das Pflegeheim verantwortlich. Wichtige Anmerkung: Die Buchung eines Premiumeintrages hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte oder auf die Platzierung in den Vergleichstabellen.

  • Selbstbeschreibung des Heimes

    Mitten im grünen Waidmannslust befindet sich unser Caritas-Seniorenheim Franz-Jordan-Stift. Schon auf den ersten Blick schmiegt sich das Haus in die Natur der Umgebung. Eine kleine Kapelle im weitläufigen Garten sowie eine aus einem Baumstumpf geschnitzte Eule empfangen den Besucher.



    Innen bietet der weiträumige und lichtdurchflutete Empfangsbereich Sitzgelegenheiten, die zu einem Plausch mit Familie oder Nachbarn einladen. Durch einen gläsernen Korridor erreicht man den erst kürzlich umgebauten Speisesaal und kann unterwegs den Blick in den rückwärtigen Garten des Hauses schweifen lassen. Der nahegelegene Park reicht bis hin zum Tegeler Fließ und bietet die Möglichkeit schöner Spaziergänge oder einfach des Verweilens an frischer Luft.



    Das Haus birgt einen Andachtsraum mit wunderschönen bunten Kirchenfenstern. Jedes Zimmer ist wie eine eigene Einraumwohnung mit kleinem Flur, einem Bad und einem eigenen Balkon gestaltet.

  • Besondere Angebote unseres Hauses

    Betreuungsangebote am Sonntag

    Eine Besonderheit unseres Hauses sind die Betreuungs- und Beschäftigungsangebote, die Ihnen sogar am Sonntag zur Verfügung stehen. Auf Wunsch ist bei dieser Gelegenheit auch tierischer Besuch mit von der Partie.



    Seelsorge

    Seelsorge ist in unserem Haus ein wichtiger Bestandteil in der täglichen Arbeit. Sie beginnt schon bei einer aufmerksamen Geste, einem Gespräch, einem Gebet. Unsere Ordensschwester besucht unsere Bewohner/innen auf Wunsch im Zimmer. Mehrmals wöchentlich findet ein Gottesdienst oder eine Andacht statt.



    Betreuung von an Demenz erkrankten Bewohner/innen

    Kein Mensch mit Demenz gleicht einem anderen Menschen mit Demenz, daher muss man sich auf jeden Menschen individuell einstellen. Wir betrachten den Menschen als Ganzes – mit seiner ganz persönlichen Geschichte und seinen individuellen Herausforderungen. Für demenziell Erkrankte strukturieren wir mit speziellen Angeboten in der Betreuung den Tag und sorgen für Sicherheit.

  • Pflegeheimleitung im Porträt

    Frau Sabine Schmitz

    Funktion Heim- und Pflegedienstleiterin
    Telefon (030) 41405-428
    E-Mail s.schmitz@caritas-altenhilfe.de

    Frau Stefanie Becker

    Funktion Leiterin Soziale Dienste
    Telefon (030) 41405-436
    E-Mail s.becker@caritas-altenhilfe.de

    Frau Anne Dallmann

    Funktion Hauswirtschaftsleiterin
    Telefon (030) 41405-431
    E-Mail a.dallmann@caritas-altenhilfe.de
zuletzt aktualisiert am 12.05.2016

Kontakt

Webseite http://www.caritas-altenhilfe.de
E-Mail fjs@caritas-altenhilfe.de
Telefon (030) 41 405 - 0
Fax (030) 41 405 - 400
Adresse Dianastraße 17
13469 Berlin
Reinickendorf
Kliniksymbol.png|52.6089,13

Verkehrsanbindung

  • S-Bhf. Waidmannslust 400 Meter
  • Bushaltestelle Waidmannslust 300 Meter

Downloads

Hier stellt Ihnen die Einrichtung Dokumente, wie zum Beispiel Prospekte und Kundenzeitschriften, im PDF-Format zum Download zur Verfügung. Dies sind zusätzliche Informationen im Rahmen des Premiumeintrages.