Die Leiterin der Vivantes-Stillgruppen

Martina Funke, 52, Kinderkrankenschwester und Stillberaterin

Stillgruppe.jpg
Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Name

Martina Funke, 52

Beruf

Kinderkrankenschwester und Stillberaterin

Alltag

“Stillen fördert die innere Bindung zum Kind, es stärkt das Immunsystem und schützt es so vor Krankheiten”, sagt Martina Funke, die selbst sehr überzeugt vom Stillen ist. Ihren eigenen Kindern hat die gebürtige Neubrandenburgerin ein Jahr lang die Brust gegeben.”In der ehemaligen DDR wurde das belächelt. Wir sind ja schon nach 20 Wochen wieder arbeiten gegangen.” Das hat Martina Funke auch getan, ihr Mann kam mit dem Kind zur Arbeitsstätte, sie stillte es vor Ort.

Seit 2004 leitet sie die Stillgruppen am Vivantes Klinikum im Friedrichshain (Anmeldung: Tel. 130 23 15 15), die für “babyfreundlich” zertifizierte Häuser ein Kriterium sind. Frauen können alle Probleme ansprechen, die im Zusammenhang mit Stillen und Ernährung auftreten, etwa Schmerzen in der Brust oder die Frage, wann Beikost dazukommen soll. Auch eine 24- Stunden-Hotline (0151-11 34 14 09) gehört dazu. Obwohl es einige Frauen gibt, die nicht stillen wollen, würde sich die Mehrzahl inzwischen bewusst dafür entscheiden. Eine Entwicklung, die Martina Funke “sehr, sehr erfreulich” findet.



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet