Die Beraterin für Migranten

Natascha Garay, 50, Leiterin des Bayouma-Hauses

Beraterin_f_r_Migranten_Mike_Wolff.JPG
Natascha Garay, Foto: Mike Wolff

Name

Natascha Garay, 50

Beruf

Leiterin des Bayouma-Hauses

Alltag

Krankwerden ist sowieso schon ein Problem. Erst recht gilt das für Menschen, die zugewandert sind. Sie haben Schwierigkeiten, sich zu artikulieren und sind mit dem deutschen Gesundheitssystem nicht vertraut. Auch Natascha Garay ist Migrantin. Geboren in Chile, verlies ihre Familie nach dem Pinochet-Putsch das Land und ging in die DDR. Seit 2000 leitet sie das Bayouma-Haus der Arbeiterwohlfahrt Friedrichshain-Kreuzberg e.V. Sie berät Migranten aus über 60 Ländern zu gesundheitlichen Themen in Zusammenhang mit Migration und vermittelt sie an entsprechende Ärzte.

Die Migranten stammen vor allem aus Lateinamerika, Afrika und Vietnam: Länder, aus denen einst besonders viele Vertragsarbeitnehmer in die DDR gekommen waren. (Rudolfstraße 15b, Tel. 29 04 91 36, www.bayouma-gesundheit.de).


(erschienen am 6. Juni 2010)




Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet