Der Hygienebeauftragte im Krankenhaus

Hans Holzmann, 46, Fachkraft für Hygiene und Infektionsprävention

Hygienespezialisten.JPG
Foto: Paul Zinken

Name

Hans Holzmann, 46

Beruf

Fachkraft für Hygiene und Infektionsprävention

Alltag

Hände vor und nach jedem Patientenkontakt desinfizieren? Klingt selbstverständlich, macht aber trotzdem längst nicht jeder Krankenhausmitarbeiter. "Erworbenes Wissen führt nicht automatisch zur Verhaltensänderung", sagt Hans Holzmann. Er ist Hygienebeauftragter der Ev. Elisabeth-Klinik seit 2010 – zwei Jahre, bevor 2012 per Landesverordnung die Einrichtung dieser Position für alle Krankenhäuser in Berlin verpflichtend wurde. "Ich entwickle Handlungsanweisungen, kontrolliere auf Begehungen, ob sie eingehalten werden und motiviere Mitarbeiter in Schulungen. "Damit diese aus eigener Überzeugung handeln. Einmal im Jahr, zum Welttag der Händehygiene am 5. Mai 2014, warb Hans Holzmann mit einem Stand am Krankenhauseingang für Händedesinfektion. Der gebürtige Niederbayer kam 1993 zur Krankenpflegerausbildung nach Berlin. 2008–2010 qualifizierte er sich zur Hygienefachkraft.



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet