Der Dermatologe, der den Lebensstil scannt

Jürgen Lademann, 57, Professor für Dermatologie

Dermatologe_mit_Hautscanner_Mike_Wolff.JPG
Jürgen Lademann, Foto: Mike Wolff

Name

Jürgen Lademann, 57

Beruf

Professor für Dermatologie

Alltag

Jürgen Lademann betreibt Grundlagenforschung an der Klinik für Dermatologie und Allergologie der Charité. Jetzt hat er ein Verfahren entwickelt, mit dem sich schnell die Konzentration bestimmter Vitamine in der Haut, sogenannter Antioxidantien, messen lässt. Der Körper kann sie nicht selbst produzieren, sondern nimmt sie durch gesunde Nahrung auf – und fördert sie durch den entsprechenden Lebensstil. “Wir haben ein Gesundheitskonto, das wir aufladen können, von dem wir aber durch Schlaflosigkeit, Rauchen, Alkohol oder Transatlantikflüge ständig abheben”, sagt Lademann.

Eine Kasseler Firma hat, basierend auf seinem Verfahren, einen Hautscanner entwickelt. “Damit müssen keine Gewebeproben mehr entnommen werden, und wir können einen zeitlichen Verlauf darstellen”, sagt der gebürtige Fürstenwalder, der an der Moskauer Lomonossov-Universität studiert hat. Der Scanner gibt auch Hinweise auf den persönlichen Stresslevel in Beruf oder Partnerschaft. Jürgen Lademann rechnet damit, dass das Gerät bald regulär im Handel erhältlich ist.


(erschienen am 9. Januar 2012)




Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet