Neuroendokrine Tumoren - Charité zertifiziert

Die Medizinische Klinik für Hepatologie und Gastroenterologie an der Charité habe als erste europäische Einrichtung die Bedingungen für die Zertifizierung der European Neuroendocrine Tumor Society (ENETS) erfüllt

Die Medizinische Klinik für Hepatologie und Gastroenterologie an der Charité habe als erste europäische Einrichtung die Bedingungen für die Zertifizierung der European Neuroendocrine Tumor Society (ENETS) erfüllt, teilte das Universitätsklinikum mit. “Patientinnen und Patienten mit seltenen neuroendokrinen Tumoren erhalten dort eine Behandlung, die zwischen Spezialisten der Chirurgischen Klinik, der Kliniken für diagnostische Radiologie und Nuklearmedizin sowie dem Institut für Pathologie eng abgestimmt ist.” Im Moment würden in der Klinik, die über 60 Betten verfügt, im Jahr mehr als 1600 Konsultationen bei Patienten mit neuroendokrinen Tumoren stationär, teilstationär oder ambulant durchgeführt, so das Klinikum. Bei der Betreuung dieser Patientengruppe sei die Charité die größte in Deutschland. Eine neu eingerichtete Stiftungsprofessur soll vor allem die Forschung an seltenen und bisher kaum behandelbaren Tumorformen verstärken.


Kontakt: Klinik mit Schwerpunkt Hepatologie und Gastroenterologie Campus Virchow-Klinikum Telefon: +49 30 450 553 022


(übermittelt am 24. März 2009)


Auf gesundheitsberater-berlin.de finden Sie die Klinikliste für die Behandlung endokriner Tumoren mit dem Suchbegriff Diagnoseziffer C75 “Bösartige Neubildung sonstiger endokriner Drüsen und verwandter Strukturen” (nutzen Sie für diese Recherche bitte das Suchfenster “Erweiterter Katalog” oder die Volltextsuche)



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet