Neue Hightech-Herzkatheter

Zwei Hightech-Herzkatheter gehen am Benjamin Franklin Campus in Betrieb

Patienten, die beispielsweise unter verengten Herzkranzgefäßen leiden, werden am Campus Benjamin Franklin seit kurzem mit Hilfe zweier volldigitaler Herzkatheter-Systeme untersucht, berichtet die Charité. Die Geräte seien mit jeweils zwei hochempfindlichen dynamischen Flachdetektoren ausgestattet, die die Röntgenstrahlen erfassen und in schnelle Folgen von digitalen Bildern umwandeln. Ein Hochleistungsrechner und eine spezielle Software sorgen dafür, dass die einzelnen Blutgefäße in Sekundenschnelle genauestens ohne das umliegende Gewebe dreidimensional dargestellt werden.


Außerdem seien die Geräte auch bei Operationen hilfreich. So könnten sie zum Beispiel Gefäßstützen, so genannte Stents, sehr präzise platzieren. Ein weiterer Vorteil sei zudem die geringere Strahlenbelastung.





Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet