Krankenhaus Hedwigshöhe feiert Eröffnung des Schwerpunktes für Altersmedizin

Das Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe in Berlin Treptow-Köpenick hat jetzt einen neuen Schwerpunkt für Altersmedizin feierlich eröffnet.

“Die Altersmedizin stellt einen wichtigen Baustein zur Komplettierung des bestehenden somatischen und psychiatrischen Behandlungsangebotes am Standort Hedwigshöhe dar”, sagte Alexander Grafe, Geschäftsführer der St. Hedwig Kliniken GmbH. Die Berliner Senatsverwaltung habe die Geriatrie am Krankenhaus Hedwigshöhe mit dem Krankenhausplan 2010 als Versorgungsschwerpunkt bereits erstmals berücksichtigt.

Das neue Angebot zur Altersmedizin sei ein Meilenstein zur Erreichung und Pflege einer guten Lebensqualität der älter werdenden und alten Menschen im Bezirk. Betrug 2010 der Anteil der 65-Jährigen und älteren Bürger des Bezirkes Treptow-Köpenick mit rund 58.000 Bürgern, mehr als 20 Prozent der Gesamteinwohnerzahl von 289.000 Bürgern, waren davon bereits mehr als 5.200 Bürger 85 Jahre und älter. Ein Trend, der zeige, dass die demographische Entwicklung hin zu einer älter werden Gesellschaft für den Bezirk Treptow-Köpenick besonders charakteristisch sei, heißt es in der Pressemitteilung des Krankenhauses.

Und so könnten Patienten mit der Etablierung der Altersmedizin am Alexianer Krankenhaus ab sofort von dem umfassenden Leistungsspektrum der geriatrischen Klinik, der gerontopsychiatrischen Tagesklinik und der Zentren für Altersmedizin und Familiengesundheit profitieren. Unter einem Dach zusammengefasst, arbeiten diese Bereiche interdisziplinär eng zusammen. “Die reibungslose fachübergreifende Zusammenarbeit der verschiedenen medizinischen, pflegerischen, therapeutischen, sozialen und seelsorglichen Berufsgruppen gewährleistet wohnortnah eine altersgerechte ambulante, stationäre und frührehabilitative Versorgung älterer Menschen”, sagte Dr. med. Rainer Koch, Chefarzt der geriatrischen Klinik am Krankenhaus Hedwigshöhe.


(übermittelt am 25. Mai 2011)




Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet