Helios Klinikum Emil von Behring kooperiert mit Diakonie-Hospiz Wannsee

Seit Jahresbeginn 2012 kooperiert das Helios Klinikum Emil von Behring mit dem Diakonie-Hospiz Wannsee. Für die ehrenamtliche Mitarbeit sucht das Hospiz Interessierte und bietet eine vierzigstündige Schulung an


Auf der Palliativstation des Klinikums betreuten Ärzte gemeinsam mit psychologischen Mitarbeitern, Pflegenden, Physiotherapeuten und Ernährungsberaterinnen Menschen mit fortgeschrittenen und unheilbaren Krankheiten und deren Angehörige, heißt es in einer Pressemitteilung des Helios Klinikum Emil von Behring. Die Betreuung dieser Patienten weite das Zehlendorfer Klinikum nun durch eine Kooperation mit dem Diakonie-Hospiz Wannsee seit dem Jahresbeginn 2012 aus.
Der Hospizdienst begleite und berate Betroffene und ihre Angehörigen in der Pneumologie und auf Wunsch auch in anderen Abteilungen im Helios Klinikum Emil von Behring. Nach Verfügbarkeit bietete das Diakonie-Hospiz Wannsee auch zusätzlich stationäre Plätze an.
Das Hospiz suche ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die schwerkranke Patienten besuchen, sie auf ihrem Weg unterstützen und in den Abendstunden für sie da sind.
Zur Vorbereitung auf diese Tätigkeit als Sterbebegleiter biete das Diakonie-Hospiz Wannsee Interessierten einen vierzigstündigen Kurs an, der im Frühjahr starte. Er dauere vier Monate. Schwerpunkte seien Kommunikation und Wünsche der Patienten, Begleitung der Angehörigen und die persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer. Nach Abschluss des Kurses folgten Gruppentreffen und weitere Fortbildungen.
Informationen Hospizarbeit für Ehrenamtliche: Susanne Gaedicke, Telefon: (030) 81 02-63 063 Wochentags im Klinikum von 10 bis 15 Uhr erreichbar Email: susanne.gaedicke@helios-kliniken.de www.diakonie-hospiz-wannsee.de
(übermittelt am 13.02.2012)



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet