Erster Chefarzt der Notaufnahme im Potsdamer Ernst von Bergmann-Klinikum

Am 1. Januar 2012 übernahm Priv.-Doz. Dr. med. Michael Oppert als Chefarzt die Notaufnahme des Ernst von Bergmann-Klinikums, die nach eigenen Angaben größte Rettungsstelle des Landes Brandenburg.


Diese Chefarztposition sei neu geschaffen worden, um die Qualität der Notfallversorgung weiter auszubauen und die Abläufe intern und extern zu optimieren, gibt die Klinik bekannt. Damit sei das Klinikum in Potsdam die einzige Notaufnahme im Land Brandenburg, welche eigens durch einen Chefarzt geleitet wird.

Mit 170 Landeanflügen durch Rettungshubschrauber sowie der Behandlung von über 43.500 ambulanten und stationären erwachsenen Patienten im Jahr sei die Zentrale Notaufnahme des Klinikums Ernst von Bergmann die größte Notaufnahme im Land Brandenburg und im süd-westlichen Berlin.

Michael Oppert, geboren in Berlin, legte 1995 seine Promotion zum Dr. med. ab und ist Facharzt für Innere Medizin mit den Zusatzbezeichnungen “Spezielle internistische Intensivmedizin” und “Rettungsmedizin”. Im Jahre 2010 habilitierte Oppert im Fachbereich Innere Medizin, teilt das Ernst von Bergmann- Klinikum mit.

Seit 2003 sei Oppert als Oberarzt in der internistischen Intensivmedizin am Universitätsklinikum Charité , Campus Virchow-Klinikum tätig gewesen, welche zwei Stationen umfasse, sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug. Seit 2008 sei er als Oberarzt in leitender Funktion für die interdisziplinäre Intensivstation am Campus Virchow-Klinikum verantwortlich gewesen.


(übermittelt am 02.01.2012)



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet