Darmkrebszentrum an der Schlossparkklinik

Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) hat die Schlosspark-Klinik in Charlottenburg als Zentrum zur Thrapie von Darmkrebserkrankungen zertifiziert. Es ist damit das sechste Behandlungszentrum dieser Art in Berlin.

Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) hat die Schlosspark-Klinik in Charlottenburg als 6. Berliner Darmkrebszentrum zertifiziert. Die Klinik habe in einem entsprechenden Zertifizierungsverfahren nachweisen können, dass sie Darmkrebspatienten entsprechend definierter Qualitätskriterien der DKG behandelt, teilte das Krankenhaus jetzt mit. Im Rahmen der Zertifizierung wurden unter anderem eine ausreichend hohe Fallzahl, eine enge Kooperation mit niedergelassenen Ärzten, die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller medizinischen und pflegerischen Bereiche sowie wissenschaftliche Aktivitäten der Klinik überprüft.

Aufgabe eines Darmkrebszentrums ist neben der Diagnostik und Therapie auch die Prävention und Nachsorge. Dabei erhalten Patienten und Angehörige umfassende Informationen zur Erkrankung. In der Schlosspark-Klinik wurde hierfür extra eine Fallmanagerin eingestellt. Sie informiert, stellt Kontakte her und arbeitet Nachsorgepläne für den weiteren Genesungsverlauf aus.

(übermittelt am 11. Februar 2010)



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet