Neue Heilungschance: Erbleiden Huntington aufgehalten

Chorea Huntington – diese Krankheit ist noch immer ein Todesurteil. Zumindest im Tierversuch gibt es nun Resultate, die Hoffnung machen.

Das Nervenleiden wird durch eine Mutation ausgelöst. Die Betroffenen produzieren eine fehlerhafte Version des Eiweißes Huntingtin. Meist zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr zeigen sich Bewegungsstörungen, hinzu kommen ausgeprägte psychische Symptome bis hin zu geistigem Verfall. Bislang ist Huntington unheilbar.

Wissenschaftler um Don W. Cleveland von der Universität von Kalifornien in San Diego und seine Kollegen schreiben nun im Fachblatt “Neuron”, dass sie die Krankheit bei Mäusen und anderen Tieren verlangsamen und teilweise rückgängig machen können.

Die Forscher spritzten den Tieren einsträngige DNS-Fäden in die flüssigkeitsgefüllten Hirnkammern. Die Erbgutabschnitte banden an die Bauplan-Kopien für das fehlerhafte Huntington und zerstörten sie. Nach einem Monat konnten sich die Tiere besser bewegen, nach zwei Monaten waren die Bewegungen fast normal. Überrascht waren die Forscher, dass die Wirkung nach neun Monaten noch anhielt – obwohl der Wirkstoff längst nicht mehr im Körper zu finden war und wieder fehlerhaftes Huntingtin produziert wurde.”Die Therapie stellt anscheinend die Uhr für die Krankheit zurück”, sagt Cleveland. Er hofft, dass das auch für den Menschen gilt.




Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet