Hintergrund: Spiegelbild der Lunge

Auf dem Röntgenbild ist ein verdächtiger Schatten. Eine Lungenspiegelung sorgt für Klarheit

Wann wird eine Lungenspiegelung durchgeführt?

Eine Lungenspiegelung (Bronchoskopie) dient der Klärung von verdächtigen Röntgenbefunden. Indikationen können auch chronischer Husten oder blutiger Auswurf sein, die ein Hinweis auf einen Bakterienbefall, einen Lungenabszess oder Lungenkrebs sein können. Bei einem Lungentumor ist die Lungenspiegelung in Kombination mit der zusätzlichen Entnahme von Gewebeproben neben der Computertomografie und dem Röntgen das wichtigste Diagnoseinstrument. Auch bei einer schweren Lungenentzündung wird manchmal eine Bronchoskopie durchgeführt, um den Krankheitserreger zu identifizieren und andere Erkrankungen des Organs auszuschließen.


Welche Behandlungen lassen sich mit einer Lungenspiegelung vornehmen?

Mögliche Behandlungen sind das Absaugen von Sekret, die Stillung von Blutungen in den Atemwegen, das Entfernen von Fremdkörpern oder die Implantation von Prothesen (Stents) zur Offenhaltung der Atemwege.


Wie wird eine Lungenspiegelung durchgeführt?

Das Instrument, mit dem eine Lungenspiegelung vorgenommen wird, ist das Bronchoskop. Dabei handelt es sich um einen etwa bleistiftdicken biegsamen Schlauch (flexible Spiegelung) oder ein etwas dickeres nicht biegsames Metallrohr. Wird dieses Instrument benutzt, spricht man von einer starren Spiegelung. Daran angebracht sind jeweils eine Kamera, eine Lichtquelle, Zugänge für das Spülen und Absaugen sowie Kanäle zum Einführen weiterer Instrumente. Bei einer starren Spiegelung, die dem Arzt mehr Möglichkeiten der Untersuchung bietet, ist eine Vollnarkose nötig. Bei einer flexiblen Spiegelung reicht in der Regel ein Betäubungsmittel. In beiden Fällen wird das Bronchoskop durch Nase oder Mund vorbei am Kehlkopf, durch die Luftröhre bis in die Bronchien geschoben. Die gesamte Untersuchung dauert etwa 20 Minuten. Patienten sagen, die Spiegelung verursache keine Schmerzen.
h3. Welche Risiken gibt es? Nach einer Bronchoskopie kann es zu Blutungen kommen, zu Fieber, zu einer Ansammlung von Luft im Brustfellraum oder Herz-Kreislauf-Problemen. Schwer Herz-Lungen-Kranke sollten mit dem Arzt klären, ob eine Spiegelung ratsam ist.



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet