Hintergrund: Rotavirus - Fast alle Kinder haben sich mindestens einmal angesteckt

Der Rota-Virus ist die häufigste Ursache für eine Magen-Darm-Infektion. Stecken sich Kinder mit diesen Viren an, zeigen sie Symptome innerhalb von drei Tagen. Bis zu ihrem fünften Lebensjahr haben sich alle Kinder mindestens einmal mit einen Rota-Virus angesteckt.

Rotavirus.jpg
Schematische Darstellung des Rota-Virus. Grafik: Fabian Bartel


Vorkommen

Nach Angaben des Robert Koch Institutes erkranken in den westlichen Industrieländern am häufigsten Säuglinge und Kinder im Alter von 6 Monaten bis zu 2 Jahren. Der Grund dafür sei, dass das Immunsystem in diesem Alter die Erreger noch nicht erkenne. Im Laufe der ersten Lebensjahre werde durch wiederholte Rotavirusinfektionen eine spezifische Immunität zur Bekämpfung aufgebaut. Die Erkrankung tritt saisonal gehäuft auf und ist in den Monaten Februar bis April am höchsten. Rotavirus-Infektionen sind die zweithäufigste meldepflichte Infektionskrankheit in Deutschland. Im Jahr 2009 wurden gut 62 000 Rotaviruserkrankungen an das Robert-Koch-Institut gemeldet. Knapp zwei Drittel davon betrafen Kinder im Alter bis zu fünf Jahren. Von diesen Kindern musste jedes zweite (18 600) deswegen stationär im Krankenhaus hehandelt werden. 17 Prozent der Erkrankungen (rund 11 000) traten bei Personen über 60 Jahre auf. Im Erwachsenenalter verlaufen die Erkrankungen meist milder – vor allem als Reisedurchfall, bei Eltern erkrankter Kinder oder im Rahmen von Ausbrüchen in Altenheimen in Erscheinung.




Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet