Qualitätsindikator - Schwere Komplikationen bei einer offenen Operation der Halsschlagader

Erklärung:

Bei einer offenen Operation der Halsschagader wird diese geöffnet, um Ablagerungen an den Gefäßwänden zu entfernen und somit den durch die Engstellen gedrosselten Durchfluss von Blut zum Gehirn wieder zu erhöhen. Außerdem sollen so die Quellen von Blutgerinnseln entfernt werden, die sich aus den Ablagerungen lösen und einen Gefäßverschluss also einen Schlaganfall verursachen könnten. Bei dieser Operation kann es aber auch selbst zu schweren Komplikationen kommen, etwa einem Schlaganfall oder sogar einen Todesfall. Diese Komplikationen werden mit diesem Indikator erfasst.  

Frage an das Krankenhaus:

"Wie stellen Sie sicher, dass bei einer offenen Operation der Halsschlagader möglichst wenige Schlaganfälle oder Todesfälle auftreten?"

Für Experten:

Dieses Qualitätsmerkmal entspricht dem Qualitätsindikator QI 7a: Periprozedurale Schlaganfälle oder Tod - offen chirurgisch in der Externen Qualitätssicherung.



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet