Qualitätsindikator - Spezialtherapie zur Beschleunigung der Lungenentwicklung bei Frühgeborenen

Erklärung:

Der Indikator benennt den prozentualen Anteil aller in einer Klinik Lebendgeborenen bis zur Vollendung der 34. Schwangerschaftswoche, bei denen die Mutter vor der drohenden Frühgeburt mit Kortison behandelt wurde. Die Arzneien beschleunigen die Lungenentwicklung des Kindes. Die Fachleute der Qualitätssicherung haben definiert, dass dies bei 95 Prozent aller dieser Geburten der Fall sein soll.

Frage an das Krankenhaus:

“Bei wie viel Prozent der bei Ihnen geborenen Frühchen wurde der Mutter zuvor Kortison zur Beschleunigung der Lungenreife des Kindes verabreicht?”

Hintergrund:

Sie sollten nach diesem Indikator fragen, wenn Ihnen der behandelnde Arzt mitgeteilt hat, dass das Risiko einer Frühgeburt besteht. Eines der Hauptrisiken für das Überleben eines frühgeborenen Kindes ist der Entwicklungsstand der Lunge. Laut Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung droht bei einer unterentwickelten Lunge das so genannte Atemnotsyndrom des Neugeborenen. Diese Erkrankung kann zu bleibenden Schäden bis hin zum Tod führen. Deshalb verabreichen Ärzte der Mutter bei einer drohenden Frühgeburt kortisonhaltige Medikamente, die die Lungenreife des Kindes im Mutterleib beschleunigen. Die Mutter muss das Arzneimittel in der Regel zweimal im Abstand von 24 Stunden einnehmen. Wird die Therapie korrekt durchgeführt, sind keine negativen Folgen für Mutter und Kind zu erwarten, so die Fachleute.



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet