Qualitätsindikator - Sofortige Funktionsaufnahme des Organs (Nierentransplantation)

Erklärung:

Das Überleben nach einer Transplantation ist selbstverständlich das wichtigste Ergebnis dieses Eingriffs – Ziel ist jedoch das problemlose Funktionieren der neuen Niere. Der Indikator zeigt die Nierenempfänger an, bei denen eine Spenderniere eingepflanzt wurde und bei denen nach der Operation nur noch maximal eine Dialyse nötig war, bis das Spenderorgan voll funktionierte.

Frage:

“Wie stellen sie sicher, dass der Empfänger die Niere annimmt und das Organ funktioniert?”

Hintergrund:

Die frühzeitige Funktionsaufnahme des Transplantats ist ein empfindlicher Hinweis für das Risiko eines generellen Abstoßens des Organs. In Schnitt nehmen rund ein Drittel der Nierentransplantate erst verzögert ihre Funktion auf, wobei die meisten davon Organe von zuvor verstorbenen Spendern sind; Lebendorganspenden gelten folglich als sicherer. Patientenbedingte Ursachen für eine verzögerte Funktionsaufnahme des Transplantats sind hohes Alter, Diabetes und der Einsatz der Niere durch eine Notfalloperation. Den Daten der meisten Krankenhäuser zufolge liegt in 65 Prozent der Fälle eine sofortige Funktionsaufnahme des Transplantats vor. Eine niedrige Rate sollte eine Klinik deshalb gut begründen können.



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet