Qualitätsindikator - Organverletzungen bei Entfernung der Gebärmutter (Gynäkologische Operationen)

Erklärung:

Für diesen Indikator werden Patientinnen betrachtet, denen die Gebärmutter entfernt wurde und dabei mindestens eine Organverletzung – zum Beispiel an der Blase oder Darm – erlitten haben.

Frage:

“Wie vermeiden sie Organverletzungen bei einer Gebärmutterentfernung?”

Hintergrund:

Grundsätzlich sollten bei allen Operationen selbstverständlich keine Organe verletzt werden. Im Vergleich geben zahlreiche Ärzte an, dass die vaginale Gebärmutterentfernung das bisher beste Standardverfahren zur Uterusentfernung sein sollte. In den meisten deutschen Kliniken liegt allerdings der Anteil der Patientinnen, bei denen Organe während der Gebärmutterentfernung verletzt worden sind, auch bei den anderen beiden Methoden unter ein Prozent – wobei es in den seltenen Fällen mehrheitlich zu Verletzungen des Darms kommt. Verletzungen ereignen sich häufiger bei Patientinnen, die an Endometriose, einer entzündlichen Störung der Gebärmutterschleimhaut, und Übergewicht leiden. Ein höheres Risiko haben auch Frauen die zuvor schon operiert worden sind. Grundsätzlich ist das Risiko mit einem erfahrenen Chirurgen geringer.



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet