Qualitätsindikator - Frühgeborene, die mit Augenschäden zur Welt kamen

Erklärung:

Der Indikator benennt den prozentualen Anteil der Frühchen, die mit einem Schaden der Netzhaut zur Welt kamen, der operativ behandelt werden musste. Denn auch das Auge eines Frühgeborenen ist wegen dessen Unreife anfällig für Schäden, etwa durch in die Netzhaut wuchernde Gefäße oder eine sich ablösende Netzhaut. Diese Erkrankungen können mit einem Laser oder eine Operation korrigiert werden.

Frage an das Krankenhaus:

"Wie stellen Sie sicher, dass bei möglichst wenigen Frühgeborene Augenschäden auftreten, beziehungsweise wie sichern Sie, dass eventuell auftretende Augenschäden in der Klinik kompetent behandelt werden können?"

Für Experten: Dieser Qualitätsindikator entspricht dem fachwissenschaftlichen SQG-Indikator Höhergradige Frühgeborenenretinopathie (ROP) bei sehr kleinen Frühgeborenen (ohne zuverlegte Kinder)

 



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet