Zuzahlungen/Preise für einen Pflegeheimplatz

Die Preisarithmetik für einen Pflegeheimplatz und die daraus folgenden Zuschläge, die ein Bewohner selbst zahlen muss, ist ein eher kompliziertes Geschäft, weil sehr viele Faktoren in die Preisgestaltung einfließen. Der Preis für einen Heimplatz setzt sich zusammen aus den Entgelten für die Pflege, für die Unterkunft und Verpflegung und enthält darüber hinaus Umlagen, wie etwa für Investitions- und für die Ausbildungsumlage oder für den Mehraufwand bei bestimmten Bewohnergruppen (Spezialisierungen). Von diesem Gesamtpreis müssen wiederum die Leistungen der Pflegekassen entsprechend der "Pflegestufen(Link zur Erläuterung Pflegestufen)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/glossar/pflegestufen/ abgezogen werden.

Frei festlegen kann das Heim die Preise nicht. Die Preise werden in Berlin zwischen den Pflegekassen, der Senatssozialverwaltung und dem Heim ausgehandelt. Bei diesen Verhandlungen muss die Pflegeeinrichtung alle wirtschaftlichen Informationen und Kennzahlen des Hauses auf den Tisch legen. Allerdings gelten in Berlin für rund drei Viertel der Heime Gruppenvereinbarungen und keine individuellen ausgehandelten Ergebnisse. Die Unterschiede in der Höhe der Zuzahlung bei normalen Pflegeheimen sind maßgeblich abhängig von der Höhe der Investitionskosten. Dazu kommen dann noch die höheren Entgelte für Einrichtungen mit pflegerischem Schwerpunkt wie Wachkoma Demenz oder psychische Erkrankungen. Die sind aufgrund eines höheren Personalsschlüssels teurer und damit ist die Zuzahlung höher, da die Leistung der Pflegekasse gleich bleibt. Diese Zuschläge sind in der Preisaufstellung auf den Pflegeheimporträts NICHT enthalten. Sie können mit der Pflegeheimsuche gezielt nach Heimen mit bestimmten Spezialisierungen suchen.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte das ausführliche Interview zur Preiskalkulation



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet