Rehabilitationsformen (Reha)

Reha-Maßnahmen können sowohl ambulant als auch stationär durchgeführt werden. Wenn ein Rehabilitand für die Dauer der Reha in der Einrichtung wohnt, ist es eine stationäre Behandlung. Von ambulanten oder auch teilstationären Maßnahmen spricht man dagegen, wenn der Patient nicht in einer Einrichtung übernachtet, sondern sie nur tagsüber für die Behandlungen aufsucht.


Ambulante Maßnahmen sind vor allem für mobile, das heißt bewegungsfähige Menschen geeignet oder auch für solche, bei denen die Familie oder das Arbeitsumfeld in die Rehabilitation mit einbezogen werden sollen. Stationäre Rehabilitationen bieten sich dagegen besonders für in ihrer Beweglichkeit eingeschränkte Personen an sowie für solche, die aus ihrem bisherigen Umfeld herausgelöst werden sollen, wie beispielsweise Suchtkranke.



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet