Rehabilitation (Reha)

Rehabilitation bedeutet Wiederherstellung – und genau darum geht es bei rehabilitativen Maßnahmen auch: Sie sollen die körperliche und geistige Gesundheit eines Menschen so gut es geht wiederherstellen und ihm ein möglichst selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Rehabilitationen sollen also durch Behinderung oder Krankheit drohende Beeinträchtigungen der Teilhabe abwenden bzw. eingetretene Beeinträchtigungen beseitigen, vermindern oder deren Verschlimmerung verhüten.


Neben der medizinischen Rehabilitation, die sich vorrangig der Wiederherstellung der Gesundheit eines Patienten widmet, gibt es auch noch soziale und berufliche Rehabilitation. Inhalt der sozialen Rehabilitation ist die Wiedereingliederung in die Gesellschaft, zum Beispiel nach einer Suchterkrankung. Die berufliche Rehabilitation folgt dem Grundsatz “Reha vor Rente” und befasst sich mit der beruflichen (Wieder-)Eingliederung kranker oder behinderter Menschen.


Insgesamt sind Rehabilitationen Aufgabe der Sozialleistungsträger wie der Deutschen Rentenversicherung oder den gesetzlichen Krankenkassen. Gesetzlich geregelt sind Rehabilitationen im Sozialgesetzbuch (SGB) IX.



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet