Pränataldiagnostik

Vorsorgeuntersuchungen bei ungeborenen Kindern bezeichnet man als Pränataldiagnostik. Die Methoden dieser Diagnostik sind allerdings nicht unumstritten

Die Pränataldiagnostik ist eine Vorsorgeuntersuchung, um schwere angeborene Erkrankungen beim Kind auszuschließen. Unterschieden wird zwischen so genannter invasiver und nicht-invasiver Pränataldiagnostik.

Bei der ersten Methode wird mithilfe von Spiegeln – Ärzte nennen sie Endoskope – beispielsweise das Fruchtwasser untersucht oder eine Blutprobe des Kindes entnommen. Nicht-invasive Techniken helfen Ärzten, den Gesundheitszustand der Kinder außerhalb der Gebärmutter zu ermitteln. Für dieses Verfahren gilt der Ultraschall unter Ärzten als eines der wichtigsten Instrumente. So messen Gynäkologen die Nackendichte des Kindes. Sie kann bereits in einem sehr frühen Stadium ein Hinweis auf Fehlbildungen sein. Auch angeborene Herzfehler lassen sich mit dem Ultraschall aufspüren. Spezialisten können häufig schon in der 13. Schwangerschaftswoche etwa 80 Prozent aller schweren Fehlbildungen oder Herzfehler erkennen.

Die Pränataldiagnostik ist aber nicht unumstritten. Durch eine Fruchtwasseruntersuchung kann es bei bis zu einem Prozent der Frauen zu einer Fehlgeburt kommen. Außerdem werden viele Schwangere durch auffällige Befunde verunsichert. Kritiker bemängeln diesbezüglich, dass die Aussagen der Ärzte nicht immer verlässlich seien und dass durch die Untersuchungen zwischen wertem und unwertem Leben differenziert werde.



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet