Abszess

Abzesse sind Hohlräume gefüllt mit Eiter. Sie werden meist durch eine bakterielle Infektion hervorgerufen und können am gesamten Körper auftreten.

Abszesse sind Hohlräume gefüllt mit Eiter. Sie werden meist durch eine bakterielle Infektion hervorgerufen - etwa durch ungenügende Hygiene an offenen Wunden oder eine verunreinigte Spritze. Diese Eiterbeulen können im gesamten Körpergewebe auftreten, beispielsweise unter der Haut. Sie können sich aber auch an oder zwischen Organen tief im Bauchraum - vor allem nach Operationen - entwickeln. Im schlimmsten Fall kann ein Abszess eine Blutvergiftung - Ärzte nennen sie Sepsis - verursachen. Abszesse sollten immer von einem Arzt behandelt werden. Nicht immer reicht eine medikamentöse Therapie mit kühlenden Salben oder Antibiotika aus. Manchmal müssen Abszesse auch chirurgisch geöffnet oder sogar operativ entfernt werden. Gerade wenn das Immunsystem der Betroffenen geschwächt ist, treten Abszesse verstärkt auf - dies ist insbesondere bei Krebserkrankungen, Aids und Diabetes mellitus der Fall.



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet