Was ist eine Bauchmuskelzerrung?

Sportmediziner Dr. Thorsten Dolla über die Gründe und Behandlung einer Bauchmuskelzerrung.

Thorsten_Dolla_promo.JPG
Dr. Thorsten Dolla. Foto: Promo

Der deutsche Nationaltorhüter René Adler hat sich eine Bauchmuskelzerrung zugezogen. Am Wochenende verpasste der 28-jährige Schlussmann des Hamburger SV das Duell mit Borussia Mönchengladbach (1:0). Was ist eigentlich eine Bauchmuskelzerrung?

Die Bauchmuskulatur ist ein Gegenspieler der Rückenmuskulatur und wird in gerade und schräge Muskeln unterteilt. Ein Training beider Muskelgruppen ergibt eine gute Rumpfmuskulatur und wirkt etwa dem Rückenschmerz entgegen. Die geraden Bauchmuskeln sorgen für eine gute Körperhaltung und beugen den Oberkörper nach vorne. Die beiden schrägen Bauchmuskeln drehen den Oberkörper zur Seite.
Eine Bauchmuskelzerrung kann durch eine intensive Kraftanstrengung, zum Beispiel intensives Krafttraining, entstehen. Dabei kommt es zu Schmerzen in der Bauchregion direkt nach dem Ereignis. Da die Bauchmuskulatur die Bauchpresse erzeugt, können auch Schmerzen beim Husten oder beim Pressen auf der Toilette auftreten.

Die Behandlung ist physiotherapeutisch. Es wird dabei auch der Spannungszustand (Muskeltonus) der Bauchmuskulatur reduziert. Zusätzlich werden entzündungshemmende Medikamente gegeben. Dehnungsübungen der Bauchmuskulatur dürfen nicht durchgeführt werden.

Damit die Verletzung nicht chronisch wird, muss in der Rehabilitation ein vorsichtiger Kraftaufbau durchgeführt werden. Bei einem Torwart, dessen Spiel im besonderen Maße von komplexen Bewegungsabläufen des Rumpfes geprägt ist, ist die Rehabilitation umso wichtiger.
_Der Berliner Orthopäde Dr. Thorsten Dolla, 48, ist seit vielen Jahren in der Sportmedizin tätig. Er war Mannschaftsarzt bei Hertha BSC, beim 1. FC Union und dem Footballteam Berlin Thunder. Beim ISTAF war er bis 2009 leitender Arzt und ist heute Ringarzt beim Boxen. Für Tagesspiegel.de schreibt er regelmäßig über Sportverletzungen und ihre Folgen._ (Der Artikel erschien erstmals am 8. April 2013.)



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet