Was ist ein Kreuzbandriss?

Sportmediziner Dr. Thorsten Dolla über die Ursachen eines Kreuzbandrisses.

Thorsten_Dolla_promo.JPG
Dr. Thorsten Dolla. Foto: Promo

Pechvogel Cacau: Er hat einen Kreuzband- und einen Innenbandriss im linken Knie. Er fällt damit relativ lange aus - wenn er Pech hat, sogar die ganze Saison.

Der 31 Jahre alte Stürmer des VfB Stuttgart, Cacau, hat sich im Training einen Kreuzbandriss sowie einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen. Damit wird der 23-malige Nationalspieler den Stuttgartern mindestens drei Monate fehlen. Beabsichtigt ist eine konservative Heilungsmethode mit einer Spezialschiene statt Operation. Schlägt diese nicht an, droht sogar das Saisonaus. Wie schwerwiegend ist eine solche Verletzung?

Zum Bandapparat des Kniegelenks gehören das vordere und das hintere Kreuzband, sowie das Innen-und Außenband. Im Zusammenspiel mit der Muskulatur sorgen diese Strukturen mit dem Kapselapparat für die Stabilität im Kniegelenk.

Bei den Kreuzbandverletzungen unterscheidet man die vollständigen, also kompletten Rupturen, von den unvollständigen Rupturen. Häufige Ursache für die Kreuzbandruptur sind plötzliche Rotationsbewegungen im Kniegelenk, die ohne und mit Fremdeinwirkung entstehen können. Diese Bewegungen kommend häufig beim Fußball, aber auch beim Handball und Basketball vor.

Bei der Untersuchung des Kniegelenks zeigt sich eine Schwellung mit Erguss (Flüssigkeit im Kniegelenk), bei der Funktionsprüfung eine Bewegungseinschränkung für Beugung und Streckung. Weiterhin kann mit verschiedenen Tests eine Instabilität nachgewiesen werden. Mit einer "Magnetresonanztomografie (MRT)(Link zum Diagnostikverfahren)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/kliniken_geratechecks/magnetresonanztomograf/ kann die Verletzung bestätigt werden.

Bei den vorderen Kreuzbandrupturen ist eine operative Versorgung zur Wiederherstellung der Stabilität durch eine Kreuzbandplastik indiziert. Bei den hinteren Kreuzbandrupturen, die wesentlich seltener vorkommen, ist eine krankengymnastische Behandlung mit Versorgung einer Kniegelenksschiene möglich. Dafür sollte das Kniegelenk, auch durch das vordere Kreuzband, ausreichend stabil sein. Durch spezielle krankengymnastische Übungen kann aber das Risiko für eine Kreuzbandruptur deutlich reduziert werden.

Die Folge einer Kreuzbandruptur ist die frühzeitige Ausbildung einer Kniegelenksarthrose, unabhängig von der Art der Versorgung.

_Der Berliner Orthopäde Dr. Thorsten Dolla, 48, ist seit vielen Jahren in der Sportmedizin tätig. Er war Mannschaftsarzt bei Hertha BSC, beim 1. FC Union und dem Footballteam Berlin Thunder. Beim ISTAF war er bis 2009 leitender Arzt und ist heute Ringarzt beim Boxen. Für Tagesspiegel.de schreibt er regelmäßig über Sportverletzungen und ihre Folgen._ (Der Artikel erschien erstmals am 22. Oktober 2012.)



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet