Was ist ein Achillessehnenriss?

Sportmediziner Dr. Thorsten Dolla über die Heilung eines Achillessehnenrisses.

Thorsten_Dolla_promo.JPG
Dr. Thorsten Dolla. Foto: Promo

Die Siebenkämpferin und Olympia-Zweite Lilli Schwarzkopf (29) hat sich am Wochenende bei einem Wettkampf über 100 Meter Hürden in Frankreich einen Achillessehnenriss zugezogen. Was hat es damit auf sich - und wie lange braucht die Heilung?

Die Achillessehnenruptur ist eine häufige Sportverletzung. Dabei kommt es zu einem plötzlich stechendem Schmerz ungefähr zwei bis sechs Zentimeter oberhalb des Ansatzes der Achillessehne an der Ferse. Häufig ist ein Geräusch, einem Peitschenknall ähnlich, zu hören.

Normales Laufen oder Gehen ist dann nicht mehr möglich. Eine ärztliche Untersuchung, bei der eine tastbare Lücke an der Achillessehne zu tasten ist, und ein Ultraschall oder "Kernspintomogramm (MRT)(Link zum Diagnostikverfahren)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/kliniken_geratechecks/magnetresonanztomograf/ werden die Diagnose bestätigen.

Um eine zunehmende Dehiszenz (Auseinanderweichen) der gerissenen Sehnenstümpfe zu verhindern, ist eine zeitnahe operative Versorgung notwendig. Dabei wird die Ruptur mit einer Naht versorgt. Nach acht Wochen ist die verletzte Stelle ausreichend vernarbt.

Eine zunehmende Belastung während der Rehabilitation kann erfolgen. Nach ungefähr vier bis sechs Monaten ist Leistungssport wieder möglich. Die Gefahr, dass die operativ versorgte Sehne noch einmal reißt, ist etwa genauso groß wie die Verletzungsgefahr der gesunden Achillessehne.
_Der Berliner Orthopäde Dr. Thorsten Dolla, 48, ist seit vielen Jahren in der Sportmedizin tätig. Er war Mannschaftsarzt bei Hertha BSC, beim 1. FC Union und dem Footballteam Berlin Thunder. Beim ISTAF war er bis 2009 leitender Arzt und ist heute Ringarzt beim Boxen. Für Tagesspiegel.de schreibt er regelmäßig über Sportverletzungen und ihre Folgen._ (Der Artikel erschien erstmals am 18. September 2012.)



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet