Zum Suizid Gunter Sachs: Alzheimer-Risikofaktoren noch immer unklar

Die Furcht vor dem geistigen Verfall durch die Alzheimer-Demenz trieb den Industriellenerben, Lebemann und Fotografen mit 78 Jahren offenbar in den Suizid. Indes gehen Forscher der Frage nach, wie man sich vor der Erkrankung an Demenz schützen kann

Gunter Sachs sah keinen Ausweg mehr. Die Furcht vor dem geistigen Verfall durch die Alzheimer-Demenz trieb den Industriellenerben, Lebemann und Fotografen mit 78 Jahren offenbar in den Suizid. Vielleicht waren es in Wahrheit Depressionen, die Sachs zu seiner Verzweiflungstat veranlassten. Trotzdem zeigt sein Handeln, welch schicksalhafte Bedeutung die Diagnose "Alzheimer" inzwischen bekommen hat.
Nach einer Schätzung der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft leben in Deutschland 1,2 Millionen Demenzkranke, von denen zwei Drittel an Alzheimer erkrankt sind. 2050 könnten es 2,6 Millionen sein, wenn kein Durchbruch bei der Behandlung erzielt werden kann, warnt die Gesellschaft.
Mit der Frage, welche Risikofaktoren es gibt und wie man Alzheimer vorbeugen kann, hat sich vor kurzem im Auftrag der US-Regierung eine Gruppe unabhängiger Experten beschäftigt. Die Fachleute unter Leitung von Martha Daviglus von der Northwestern University Feinberg School of Medicine durchforsteten dazu die wissenschaftliche Literatur.
Weiterlesen auf "www.tagesspiegel.de(Alzheimer: Dem Verfall vorbeugen)":http://www.tagesspiegel.de/wissen/dem-verfall-vorbeugen/4157246.html

Informationen zum Thema Demenz und Alzheimer finden sie auch auf gesundheitsberater-berlin.de

Die Alzheimer-Demenz ist die häufigste Form der Demenzerkrankungen. In der Rubrik "Diagnosen und Therapien” informiert ein "Artikel(Alzheimer-Demenz)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/diagnosen-therapien/demenz-alzheimer/ umfassend über Symptome, Ursachen, Diagnose- und Therapieverfahren.
Der Artikel "Selbstvergessen gibt einen Einblick in den Alltag Demenzerkrankter und die Schwierigkeiten, die sich in der Pflege für Heimpersonal und Angehörige ergeben.

Im "Interview berichtet Professorin Elisabeth-Steinhagen über die Zukunft der Versorgung Demenzkranker.
Andreas Rath, Vorstandsmitglied der Alzheimer Gesellschaft Berlin erklärt im "Interview wie Demenzkranken ein würdiges Leben ermöglicht werden kann.
Therapiehunde können Demenzkranken helfen, ihr Gedächtnis zu trainieren und ihre Lebensfreude zu wecken. Der Artikel "Geduldig und gehorsam berichtet von einer Therapiestunde.
Um die Qualität und Kontrolle der Wohngemeinschaften ist es in der Hauptstadt schlecht bestellt. Das neue Wohnteilhabegesetz soll dies ändern. Pflegeexperten, Politiker und Branchenvertreter kommen in "Ein lukratives Geschäft zu Wort.

Häufig müssen Demenzerkrankte geriatrisch behandelt werden. "Hier(Geriatrische Reha-Behandlung)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/diagnosen-therapien/geriatrische-reha-behandlung/ erklären wir, was bei dieser Therapie geschieht.
Mit der Pflegeheimsuche kann Ihnen der Pflegeheimführer helfen, ein für die Betreuung von Demenzkranken geeignetes Heim zu finden. Achten Sie in der Suchmaske auf den Punkt Spezialisierung! Hier kann ausgewählt werden, für welche Personengruppen ein Heim über ein spezielles Betreuungskonzept verfügen soll - Wählen Sie die Einstellung Demenzerkrankte aus.



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet