Welt-Aids Konferenz in Washington

Am 22. Juli beginnt in Washington die Welt-Aids-Konferenz 2012. Einer der dort sicher heftig diskutierten Themen wird die Zulassung eines HIV-Medikaments zur Infektionsprophylaxe sein.

gesundheitsberater-berlin.de bietet einen großen Themenschwerpunkt zu HIV und Aids - und auch einen Artikel zu Sinn und Risiken einer medikamentösen Infektionsprophylaxe

Lange wurde hinter den Kulissen gerungen, nun ist es offiziell: Die amerikanische Arzneibehörde FDA hat erstmals ein Medikament zugelassen, das bei täglicher Einnahme die Infektion mit dem Aids-Erreger HIV verhindern soll. Es ist eine blaue, längliche Tablette mit dem Namen "Truvada". Sie enthält mit Tenofovir und Emtricitabin zwei bewährte Anti-HIV-Wirkstoffe. Wie aus Studien hervorgeht, kann "Truvada" das Risiko einer Infektion beim Geschlechtsverkehr um bis zu 75 Prozent senken. Das war der Grund für die Zulassung des Aids-Medikaments in der Vorbeugung fachsprachlich Präexpositions-Prophylaxe ("Prep") genannt. 

Einen ausführlichen Artikel zum Thema "Alt werden mit der HIV-Infektion" finden Sie in unserer Rubrik Tagesspiegel-Montagsartikel hier

In der Rubrik "Diagnosen und Therapien" informiert ein "Artikel(HIV (Immunschwächekrankheit))":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/diagnosen-therapien/hiv-immunschwache-krankheit/ umfassend über Symptome, Ursachen, Diagnose- und Therapieverfahren.
Dank moderner Medikamente ist die HIV-Erkrankung zu einer chronischen Krankheit geworden. Der Artikel "Bedingt abwehrbereit liefert nicht nur Zahlen und Fakten, sondern gibt auch einen Einblick in das Leben Betroffener.
Nur wenige Diagnoseverfahren können Menschen so in Angst versetzen wie der Test auf HIV. Der Artikel "Wenn positiv negativ ist beantwortet wichtige Fragen zu Test.

HIV-Schwerpunktapotheken verdienen gut an ihren Kunden. Dafür bieten sie HIV-Erkrankten aber auch besonderen Service. Der Artikel "Beratung zahlt sich aus erläutert welche Dienstleistungen angeboten werden und worauf sie dabei achten sollten.
Im Interview beantwortet der HIV-Experte und Präsident der Deutschen Aids-Gesellschaft Jürgen Rockstroh Fragen über gute Ärzte und die Zukunft der Aidstherapie.
Beratungsadressen und hilfreiche Links finden sie hier
Diese Krankenhäuser behandeln in Berlin Patienten mit HIV.



Artikelsuche ?

Routenplaner

Planen Sie Schritt für Schritt, wer Sie medizinisch auf Ihrem Behandlungspfad versorgen soll - von der Vorsorge über die ambulante Behandlung bis hin zur stationären Versorgung und anschließender Rehabilitation. Lassen Sie sich dafür die in der Datenbank enthaltenen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg anzeigen, die diese Erkrankung behandeln.

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet