Video-Übertragung aus dem Herz-OP

Am 2. November 2013 übertrug gesundheitsberater-berlin.de zum zweiten Mal live verschiedene Eingriffe am Herzen. Wer die Übertragungen verpasst hat, kann nun die Clips in unserem Video-Dossier in aller Ruhe abrufen.

herzchirurgie-operation_002.jpg
Herz-OP am geöffneten Brustkorb. Foto: Immanuel Diakonie Group

Einfrieren von Herzrhythmusstörungen

Christian Butter, Chefarzt der Kardiologie erklärt in laienverständlicher Sprache wie mit dem "Katheter(Krankheiten A bis Z: Katheterbehandlung)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/kliniken_diagnosen-therapien/herzkatheteruntersuchung-und-behandlung/, einem dünnen flexiblen Kunststoffdraht, Herzrhythmusstörungen geheilt werden können. Bei der sogenannten Kyroablation veröden Ärzte Lungenvenen bei minus 60 Grad. Die etwa 26 Minuten dauernde Übertragung wurde in zwei Videosclips aufgeteilt. Im ersten Teil demonstriert Butter das Verfahren am Beispiel eines Rinderherzen:
Im zweiten Teil nimmt Chefarzt Butter die Zuschauer mit ins Katheterlabor, um die Kyroablation am Patienten vorzuführen.

Herzklappenersatz

Nicht jedes Herzleiden kann im Katheterlabor kuriert werden. Johannes Albes, Chefarzt der "Herzchirurgie am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg(Link zur Fachabteilung)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/kliniken/immanuel-klinikum-bernau-herzzentrum-brandenburg/herzchirurgie ersetzt über den eröffneten Brustkorb eine "Herzklappe durch eine mechanische Klappe(Krankheiten von A - Z: Herzklappenoperation)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/kliniken_diagnosen-therapien/herzklappenfehler-herzklappenoperation/. Der 45 Minuten dauernde Eingriff wurde auf drei Clips aufgeteilt.

Selbstauflösende Stents

Verengte Blutgefäße können lebensbedrohlich sein und zum Herzinfarkt führen. Um Engpässe auf Dauer offen zu halten, greifen Kardiologen oft zum Stent, einem röhrenförmigen Gitter, dass in die verengte Stelle eingesetzt wird. Während die ersten Stents aus Metall gefertigt wurden, werden heute auch sogenannte Bio-Stents implantiert, die sich nach einiger Zeit selbst auflösen. Chefarzt Butter erklärt wie ein selbstauflösender Stent aus Milchsäurekristallen eingebracht wird und wie er nach der Implantation im Vergleich zu einem Metall-Stent von innen aussieht. Die Aufnahme wurde in zwei Sequenzen aufgeteilt:

Katheter-OP:

Künstliche Herzklappe ohne Metall Verengte oder undichte Herzklappen stellen eine akute Gefahr für den menschlichen Körper da. Wenn die körpereigene Klappe nicht rekonstruiert werden kann, implantieren Chirurgen künstliche Klappen. In der folgenden Übertragung wird eine metallfreie Herzklappe mit Hilfe eines Katheters, einem dünnen flexiblen Kunststoffdraht, durch die Adern bis zum Herzen herangeführt und dort entfaltet. Die Aufnahme wurde in drei Clips aufgeteilt: Im ersten Teil erläutert Thilo Tübler die Vorzüge einer metallfreien Herzklappe und wie sie für den Eingriff vorbereitet werden muss.
Im zweiten Teil implantiert Christian Butter, Chefarzt der Kardiologie am Herzzentrum Brandenburg einer 81-jährigen Patienten eine metallfreie Herzklappe.
Nachdem die Klappe eingesetzt wurde, zeigt der dritte Teil, wie das Implantat dauerhaft im Körper verankert wird.

Kochen fürs Herz

Gesunde Ernährung kann Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Marketa Schellenberg zeigte am 2. November 2013 im Immanuel Herzzentrum Bernau, dass eine Küche fürs Herz auch schmecken kann. Los geht es mit etwas süßem: Für eine Schokoladen-Creme wird Milch einfach durch Soja ersetzt und anstelle von viel Zucker, versüßen heimische und exotische Früchte die Nachspeise. Das Rezept finden Sie hier
Kroketten aus Möhren und Maronen gewürzt mit Kardamom. Serviert auf einem Kartoffelsalat mit schwarzen Linsen - das perfekte vegetarische Hauptgericht für die kalte Jahreszeit, findet Köchin Schellenberg.
Für wärmere Jahreszeiten empfiehlt Schellenberg in Kokosflocken panierte Zucchinischeiben die in wenig Fett knusprig ausgebacken werden. Dazu gibt es Couscous-Salat mit viel frischem Gemüse, gewürzt mit Chili und Curry. Ein leichter Minz-Joghurt-Dip rundet die Sommermahlzeit ab.
Der hohe Gemüseanteil des cremigen Kürbis-Kartoffelaufstrichs verringert den Gesamtfettgehalt und stillt gesund den Appetit. Die Kombination aus Kartoffeln, Vollkornbrot und Frischkäse ergibt eine hohe Verfügbarkeit von Eiweiß.



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet